Für Schreibtischtäter und Bürohengste

Im „Handelsblatt“ lobt Christian Panster das Buch „Ich schraube, also bin ich. Vom Glück, etwas mit den eigenen Händen zu schaffen“ von Matthew B. Crawford als „ein ungewöhnliches Buch über Berufsethik“.

Der Autor wirft darin einen Blick auf die moderne Wegwerfgesellschaft und Arbeitswelt und bemängelt, dass wir konferieren, präsentieren, planen, entwerfen, durchdringen. Nur eines tun die meisten von uns nicht (mehr): reparieren, also werkeln. Wir hätten es einfach verlernt, beklagt Crawford. Es gebe nur noch wenige Schulen, in denen noch Werkunterricht angeboten würde. Dagegen gelte es, die Bedeutung des Handwerks für die Gesellschaft, aber auch für jeden Einzelnen selbst zu erkennen. Die kognitive Herausforderung sei für einen Handwerker nicht geringer als für den Wissensarbeiter.

Fazit des Rezensenten: „Das Buch ist geradezu gemacht für Schreibtischtäter und Bürohengste: philosophisch und lesenswert.“

M. B. Crawford: Ich schraube, also bin ich. Vom Glück, etwas mit den eigenen Händen zu schaffen. Ullstein 2010, 16,90 Euro

„Handelsblatt“ (S. 72)

NACHGELESEN – Bücher in der Presse

Belletristik

Lukas Erler: Ölspur. Gier, Verrat und das schmutzigste Geschäft der Welt. Kein & Aber, Zürich 2010, 16,90 Euro
„Handelsblatt“ (S. 73)

Nicol Ljubić: Meeresstille. Hoffmann und Campe 2010, 17 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 34)

Kim Sung-Ok: Mujin im Nebel. Edition Peperkorn 2009, 19 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 34)

Sachbuch

Bernd Hamacher: Johann Wolfgang von Goethe. Entwürfe eines Lebens. Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2010, 29,90 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 34)

Günter Hannich: Die kommende Euro-Katastrophe. Ein Finanzsystem vor dem Bankrott? Finanzbuch 2009, 24,90 Euro
„Handelsblatt“ (S. 73)

Elizabeth Harvey: Der Osten braucht dich! Frauen und nationalsozialistische Germanisierungspolitik. Hamburger Edition 2010, 32 Euro
fr-online.de

Dieter B. Hermann: Urknall im Labor. Wie Teilchenbeschleuniger die Natur simulieren. Springer Verlag 2010, 24,95 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 34)

Peter Maass: Öl – das blutige Geschäft. Droemer 2010, 19,95 Euro
„Handelsblatt“ (S. 72)

Jean-Luc Nancy: Zum Gehör. Diaphanes 2010, 12,90 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 34)

Jean Paulhan: Die Blumen von Tarbes und weitere Schriften zur Theorie der Literatur. Urs Engeler Editor 2009, 32 Euro
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Brigitte Rossbeck: Marianne von Werefkin. Die Russin aus dem Kreis des Blauen Reiters. Siedler 2010, 22,95 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Jeff Rubin: Warum die Welt immer kleiner wird – Öl und das Ende der Globalisierung. Hanser 2010, 19,90 Euro
„Handelsblatt“ (S. 72)

Hörbuch

Herta Müller: Niederungen. Eine Auswahl, gelesen von der Autorin, Marlen Dieckhoff und Albert Kitzl, 3 CD (206 Min.), Hörbuch-Hamburg-Verlag 2010, 19,95 Euro
nzz.ch

Mark Twain:

Leander Haussmann liest Tom Sawyer (Neuauflage), 4 CD (255 Min.), Tacheles 2010, 12,98 Euro

Ken Duken liest Huckleberry Finn (Neuauflage), 4 CD (253 Min.), Tacheles 2010, 14,95 Euro

Tom Sawyers Abenteuer (WDR 1958), 2 CD (145 Min.), Patmos/Sauerländer 2010, 14,95 Euro

Tom Sawyer & Huckleberry Finn (Neuübersetzung Andreas Nohl), 5 CD (355 Min.), DLR / SR / Der Hörverlag 2010, 21,99 Euro

nzz.ch

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Für Schreibtischtäter und Bürohengste"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften