„Der kleine Nick“

„Der kleine Nick“, Held des gleichnamigen französischen Kinderbuch-Klassikers, kommt ab 26. August in die bundesdeutschen Kinos. Geschaffen von René Goscinny (Text) und Jean-Jacques Sempé (Illust.), konnte der kleine Frechdachs im vergangenen Jahr seinen 50. Geburtstag feiern. Mehrere Generationen von Kindern hat er mit seinen Streichen begeistert – und das bis zum heutigen Tag. 
In Nicks Heimat Frankreich war die Verfilmung mit Maxime Godart (als Nick), Valerie Lemercier (als Nicks Mutter) und Kad Merad (als Nicks Vater) bereits ein Erfolg. Zum Inhalt: Der kleine Nick hat einen schrecklichen Verdacht – seine Eltern wollen ein neues Kind bekommen und ihn im Wald aussetzen. Doch Nick und seine Freunde sind schlau genug, um diese furchtbare Tat zu verhindern …

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "„Der kleine Nick“"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Von der Prozess-Analyse zur Prozess-Steuerung  …mehr
  • Digitalisierung: »Ich sehe branchenweite Ratlosigkeit«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Leon, Donna
    Diogenes
    3
    Tolkien, J.R.R.
    Klett-Cotta
    4
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    5
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    19.06.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. Juni - 25. Juni

      Bachmannpreis 2017

    2. 23. Juni - 25. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    3. 24. Juni - 25. Juni

      Jahrestagung IG Unabhängiges Sortiment (ehemals AkS)

    4. 28. Juni

      Book meets Film

    5. 29. Juni - 2. Juli

      Mainzer Minipressen-Messe