Langenscheidt setzt aufs Kinderbuch

Der Wörterbuchverlag Langenscheidt baut seine Sprachlern-Belletristik („Hexe Huckla, „Girls in Love“) zum Kinder- und Jugendbuch-Vollprogramm aus. Die bisherigen Reihen waren in der Frühjahrsauslieferung bereits neu ausgestattet worden, jetzt wird angebaut:

  • Im Herbst drängen 68 Titel (38 Novitäten sowie 30 neu ausgestattete Backlist) in den Handel.
  • Das Programm wird im Altersspektrum noch weiter aufgefächert, angefangen bei Pappbilderbüchern über die Reihe „Kindergartenbande“ bis hin zu Lektüren für ältere Jugendliche und junge Erwachsene.
  • Durchgehendes Merkmal sind zweisprachige Elemente, die ein spielerisches Sprachenlernen ermöglichen sollen.
  • Neben Buchformaten gehören auch Software für Spielekonsolen und PC-Downloads.
  • Neben klassischer Werbung wird auf das Programm mit Vor-Ort-Events aufmerksam gemacht: Für ein tourendes „Hexe Huckla“-Musical sind jährlich 300 Auftritte an Schulen geplant.

Dass zusätzlich mit einer Roadshow und einer eigenen Vorschau bei Handel und Medien massiv getrommelt wird, hängt damit zusammen, dass das Programm bisher meist (wie alle Pakete aus dem Hause Langenscheidt) in der Sprachenecke landet.

Langenscheidt will sich mit der Neupositionierung („selbstständiges Verlagssegment“) und einem angepeiltem 5-Mio-Euro-Umsatz als veritabler Kinder- und Jugendbuch-Verlag etablieren.

Marktführer im Kinderbuchsegment ohne All-Age-Fantasy sind die Verlage:

1. Ravensburger
2. Oetinger-Gruppe
3. Loewe
4. Carlsen
5. Arena

mehr im buchreport.express 18

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Langenscheidt setzt aufs Kinderbuch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover