Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

(Fast) alles neu beim Comic-Preis Sondermann

Den „Sondermann“, Deutschlands wichtigsten Publikumspreis für Comics, gibt es ab sofort auch für Web-Comics: In der neuen Kategorie „Web-Sondermann“ können Fans über ihre Lieblings-Comics und -Manga 2010 abstimmen, die ausschließlich im Internet veröffentlicht wurden. Jeder Künstler, der regelmäßig seine Comics oder Manga zeichnet und online stellt, kann teilnehmen. Die Bewerbung für den Sondermann 2010 ist ab sofort bei www.mycomics.de/sondermann möglich. Hier können Zeichner auch die genauen Teilnahmebedingungen nachlesen. Mit der neuen Kategorie „Web-Sondermann“ reagieren die Veranstalter des beliebten Preises (Frankfurter Buchmesse, Frankfurter Rundschau, Spiegel Online und www.comicforum.de) auf die wachsende Bedeutung von Comics und Manga im Internet.
 
Neu ist auch, dass die bisherigen Kategorien „Comic International“ und „Comic Eigenpublikation (national)“, sowie „Manga International“ und „Manga Eigenpublikation (national)“ zusammengeführt werden. Beim Sondermann 2010 wird es lediglich eine Kategorie „Comic“ und eine Kategorie „Manga“ geben, in der die jeweils zwei erfolgreichsten internationalen und nationalen Publikationen nominiert und zur Wahl gestellt werden. Die Kategorie „Cartoon“ wird es unverändert weiterhin geben. Das Publikum kann ab August auf www.comicforum.de, Spiegel Online und in einer Sonderbeilage der Frankfurter Rundschau in insgesamt vier Kategorien darüber abstimmen, wer die Auszeichnung in diesem Jahr erhalten soll.
 
Die beiden Jury-Preise „Newcomer“ und „Bernd Pfarr-Sondermann für Komische Kunst“ werden ebenfalls wieder verliehen.
 
„Hall of Fame“ für besonders erfolgreiche „Sondermänner“
 
Preisträger, die bereits drei Mal oder öfter einen Sondermann verliehen bekommen haben, werden in die neue „Hall of Fame“ des Preises aufgenommen. Mitglieder der Hall of Fame sind bisher Eiichiro Oda für „One Piece“ (Manga – International), Ralph Ruthe für “Shit happens!” (Cartoon) und Joscha Sauer für „Nichtlustig“ (Cartoon). Im Rahmen der Preisverleihung zum Sondermann 2010, die am Samstag, 9. Oktober im Comic-Zentrum (Halle 3.0) auf der Frankfurter Buchmesse stattfindet, werden sie in einer besonderen Zeremonie geehrt und offiziell in die Hall of Fame aufgenommen. Mit dieser Ehre geht außerdem einher, dass die Mitglieder innerhalb der nächsten fünf Jahre außer Konkurrenz sind: Sie können erst nach Ablauf dieser Frist wieder zur Wahl für den „Sondermann“ aufgestellt werden.
 
Der Comic-Preis „Sondermann“ wird alljährlich zu Ehren des 2004 verstorbenen Frankfurter Cartoonisten und Comic-Zeichners Bernd Pfarr verliehen. Er ist nach dem liebenswert skurrilen Büroangestellten Sondermann benannt – eine von Pfarrs bekanntesten Comic-Figuren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "(Fast) alles neu beim Comic-Preis Sondermann"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften