Ertragskraft der Metro schwindet


Auf vollen vier Seiten analysiert das „Handelsblatt“ Entwicklungen und Einflussgrößen beim größten deutschen Handelskonzern und hinterfragt die positiven Schlagzeilen, mit denen die Metro AG an die Öffentlichkeit geht. Der Geschäftsbericht spreche eine andere Sprache. Der Konzern habe nicht nur zum ersten Mal seit zehn Jahren einen Teil seines Geschäfts (3,6 Prozent des Umsatzes) verloren, sondern auch das Betriebsergebnis (Ebit) sei selbst vor Sonderfaktoren um 8,9 Prozent geschrumpft. Erstmals räche sich damit sichtbar ein Geburtsfehler der Metro. Als der Konzern vor 14 Jahren in seiner heutigen Form entstand, sei der deutsche Lebensmittelhandel längst unter mächtigen Wettbewerbern verteilt gewesen. Die Expansion im Ausland habe dem Konzern nicht den erhofften Renditeschub gebracht: Anders als die Topkonkurrenten im Handelsgeschäft verliere Metro an Ertragskraft. Der Vergleich mit dem US-Riesen Wal-Mart sowie den drei europäischen Konkurrenten Carrefour (Frankreich), Tesco (Großbritannien) und Ahold (Niederlande) zeige das deutlich.
„Handelsblatt“ (S. 28–31)

VERLAGE


Random House: Der Hörbuchverlag Random House Audio hat angekündigt, nun auch Bücher verlegen zu wollen. Zu diesem Zweck gründet die Bertelsmann-Tochter einen eigenen Buchverlag namens Tag&Nacht.
„SZ“ (S. 14)

BÜCHER & AUTOREN


Miriam Katin: Die New Yorker Zeichnerin spricht im „Tagesspiegel“-Interview darüber, wie sie ihre Flucht vor den Nationalsozialisten in einer Graphic Novel aufgearbeitet hat.
tagesspiegel.de

Jérome Kerviel: Der französiche Ex-Banker wirbt kurz vor seinem Prozess weiter mit Interviews und einem Buch um Sympathien.
„SZ“ (S. 18)

György Konrád: Der ungarische Schriftsteller gibt im „Welt“-Interview Auskunft über das Holocaust-Mahnmal in Berlin und den Antisemitismus in seiner Heimat.
welt.de

Kurt Westergaard: Das ZDF weist die Kritik an der angeblichen „Selbstzensur“ wegen der Ausladung des dänischen Karikaturisten zurück.
„SZ“ (S. 15)

MEDIEN & MÄRKTE


Onlineschreiberei: Die aufstrebende Firma Demand Media erstellt täglich mit einer Armada freier Journalisten knapp 5000 Onlinebeiträge. Die „FAZ“ berichtet, wie dreist dabei plagiiert wird.
„FAZ“ (S. 33)

Wissenschaftszeitschrift: „Science Illustrated“ heißt das neue Zweimonats-Magazin aus dem Hause Family Media. Die Blattmacher sprechen von einer Marktlücke, die durch eine positive Sprache gefüllt werden solle.
„SZ“ (S. 15)

SZENE


1. Hamburger Begegnung: Der „Tagesspiegel“ betitelt die „Hamburger Begegnung“ deutschsprachiger Kritiker und Schriftsteller als Ohnmachtserfahrung und Sehnsucht nach Polemik.
tagesspiegel.de

Gratis-Comic-Tag: Der „Tagesspiegel“ kündigt den ersten Gratis-Comic-Tag an diesem Wochenende in Berlin an und erklärt, wie dieser Szenetreff funktioniert.
tagesspiegel.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ertragskraft der Metro schwindet"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften