Ein Fünftel weniger

Die Veranstalter der London Book Fair haben am ersten Messetag eine erste Bilanz zu den Ausfällen durch den Flugstopp über Europa gezogen. Laut „Bookseller“ ist heute ein Fünftel der Veranstaltungen an der Themse ausgefallen. Die Zahl der Aussteller sei auch um ein Fünftel eingebrochen.

Wie viele Besucher heute zur Messe gekommen sind, ist noch unklar. Die Messehallen seien aber deutlich leerer geworden, so das Branchenblatt.

Nach Einschätzung der Frankfurter Buchmesse, die an einem Gemeinschaftsstand präsent ist, fehlen viele Mitarbeiter von internationalen Verlagen, beispielsweise aus Russland oder den USA, bislang. Insgesamt sei die Messe dennoch rege besucht und die Verleger, die vor Ort sind, versuchten, das Beste aus der Situation zu machen und so viele Termine wie möglich wahrzunehmen.

Am deutschen Gemeinschaftsstand seien zurzeit Mitarbeiter von sechs Verlagen persönlich vertreten. „Das sind natürlich deutlich weniger, als ursprünglich angemeldet waren, aber wir hoffen, dass es vielleicht noch einigen gelingen wird zu kommen“, so Tobias Voss, Leiter der Internationalen Abteilung der Frankfurter Buchmesse.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein Fünftel weniger"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Von der Prozess-Analyse zur Prozess-Steuerung  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Korn, Carmen
    Kindler
    3
    Winslow, Don
    Droemer
    4
    Leon, Donna
    Diogenes
    26.06.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten