Offline und im Ausland wachsen

Das im vergangenen Jahr mit dem AKEP-Award ausgezeichnete Fachbuchportal PaperC sucht auch offline nach neuen Nutzern. Lesern, die im Buchhandel Fachbücher kaufen, soll mit aufgedruckten Codes zusätzlich die Online-Nutzung ermöglicht werden. Ein erster Test mit dem de-Gruyter-Verlag soll auf weitere Verlage ausgedehnt werden.

„Der Nutzer bekommt durch den PaperC-Zugang einen Mehrwert, und wir glauben, dass dadurch auch der Print-Absatz steigen wird“, erklärt PaperC-Mitgründer Felix Hofmann im Videointerview mit buchreport.de. Für das Leipziger Unternehmen ist die Ausweitung der Akquisezone nur ein Punkt auf der Wachstums-Agenda 2010:

  • Nachdem der IT-Verlag O’Reilly im Februar rund 600 Titel auf die Plattform gestellt hat, wollen die Start-Up-Unternehmer auf der London Book Fair (19. bis 21. April) in die internationale Verlagsakquise einsteigen; Gespräche mit Hochschulverlagen wie Oxford University Press sind geplant.
  • Bereits in der vergangenen Woche haben die Leipziger ihre Print-on-Demand-Aktivitäten vorgestellt. Ab Mitte April können sich die PaperC-Nutzer auf der Fachbuchplattform selbst ihre individuellen Titel aus verschiedenen Büchern zusammenstellen und sich im Print-on-Demand-Verfahren digital drucken lassen (buchreport berichtete).

Nach Angeben der Leipziger ist der Bestand auf der Plattform seit Oktober 2008 von damals 120 auf aktuell rund 3800 Titel von 26 Verlagen ausgebaut worden. Inzwischen seien über 30 000 Nutzer auf der Plattform aktiv – täglich kämen 1000 Neuanmeldungen hinzu.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Offline und im Ausland wachsen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten