Abschied der Gründer

Leiser Wachwechsel beim Büchermarktplatz bookya.de: Das im Februar 2007 von zwei Studenten gelaunchte Portal, an dem sich zwischenzeitlich Holtzbrinck Ventures beteiligt hatte, ist offenbar von der LSL AG übernommen worden.

Nach einem Bericht von deutsche-startups.de ist der Firmensitz von bookya.de vor wenigen Tagen von Berlin nach Leipzig, unter das Dach des Informationsdienstleisters LSL, verlegt worden –  LSL geht zurück auf die 1991 gegründete Onlinebuchhandlung Literatur-Service Leipzig und beliefert Unternehmen, Bibliotheken und Behörden mit Literatur aller Art (Bücher, E-Books, Zeitschriften). Kennzahlen laut LSL-Webseite: 50 Mitarbeiter, Jahresumsatz 16 Millionen Euro; Hauptaktionäre sind LSL-Chef Jürgen Tschirner (80%) und die MVC Beteiligungsgesellschaft (20%, Tochtergesellschaft der BayernLB). Die Investoren Clemens Fischer (Dr. Fischer Healthcare GmbH) und Holtzbrinck Ventures, so deutsche-startups.de, hätten ihr Engagement bei Bookya beendet.

Zum Profil von bookya.de: Das Portal ist einerseits ein lokaler kostenloser Büchermarktplatz, auf dem Studierende untereinander gebrauchte Bücher verkaufen; die Bücher werden entweder verschickt oder direkt an der Uni übergeben, während Bookya selbst ausschließlich vermittelt. Zweite Säule ist das Neubuchgeschäft, das Bookya mit Libri betreibt. Vor rund einem Jahr hatten die damaligen Geschäftsführer Julian Bez und Norman Egli gegenüber buchreport beachtliche Zahlen vorgelegt: 60000 registrierte Nutzer, die 100 Transaktionen pro Tag auf den Weg bringen. „Wir sind zu Null Prozent fremdfinanziert und schreiben schwarze Zahlen“, erklärte Egli.

Inzwischen arbeite Egli als Assistant Brand Manager bei Procter & Gamble, schreibt deutsche-startups.de.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Abschied der Gründer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau