Ausnahme für den Onlinehandel wäre absurd

Weiterer Etappensieg für die Preisbindungs-Befürworter in der Schweiz: Wie die „NZZ“ meldet, hat sich nach dem Nationalrat auch der Ständerat für fixe Preise ausgesprochen. Ausnahme: Internetbuchhandel.

Der Beschluss des Ständerats im Einzelnen:

  • Der Ständerat sprach sich mit 23 zu 18 Stimmen dafür aus, über das Internet bestellte Bücher aus dem Ausland von der Buchpreisbindung auszunehmen.
  • Der  Preisüberwacher soll die Buchpreise beobachten und beantragen können, maximal zulässige Preisdifferenzen zum Ausland festzulegen.
  • Heiß diskutiert wurde die Frage, ob der „Zweckartikel“ im Gesetz bleiben Soll. Der besagt, dass das Gesetz die Vielfalt und die Qualität des Kulturgutes Buch fördern und möglichst vielen Leserinnen und Lesern den Zugang zu Büchern zu den bestmöglichen Bedingungen gewährleisten solle – Kritiker hatten moniert, die Regulierung der Bücherpreise könne diesen Zweck gar nicht erfüllen. Am Ende wurde der Zweckartikel dennoch abgenickt.

Die Gesetzesvorlage geht zur weiteren Abstimmung zurück in den Nationalrat.

Kritisch beurteilt Geschäftsführer Dani Landolf aus Sicht des Schweizer Buchhändler- und Verlegerverbands (SBVV) den Beschluss des Ständerates, den gesamten Internethandel von der Preisbindung auszunehmen. „Das wäre absurd“, erklärt Landolf in einer ersten Reaktion gegenüber buchreport.de. Der Verband müsse jetzt versuchen, den Passus im weiteren Gesetzgebungsverfahren noch „aus dem Gesetz herauszubekommen“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ausnahme für den Onlinehandel wäre absurd"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover