Thalia auf Milliardenkurs

Der Buchhandelsriese Thalia peilt jetzt die Umsatz-Milliarde an. Im Kalenderjahr 2009 hat die Buchsparte der Douglas AG nach buchreport-Berechnungen bereits 910 Mio Euro zu Endverbraucherpreisen umgesetzt und wird durch Neueröffnungen weiter wachsen. Die für dieses Jahr bisher geplanten sechs neuen Filialen werden zwar mit insgesamt 8400 qm (+3,5%) Flächenzuwachs noch nicht zur Milliarden-Marke reichen, aber Thalia-Chef Michael Busch kann jetzt einen Online-Trumpf spielen. Die Umsätze des Online-Shops buch.de werden künftig konsolidiert. Der Onliner gehört seit Dezember mehrheitlich (60%) zu Thalia und hat vergangenes Jahr nach vorläufigen Zahlen 84 Mio Euro umgesetzt.

Auch ohne den Online-Shop, der in der forcierten „Multichannel“-Strategie eine wichtige Rolle spielt, hat Thalia seine führende Marktposition im deutschsprachigen Buchhandel zuletzt weiter ausgebaut, zumal die DBH 2009 mit Sanierungsschritten sowohl im Vollbuchhandel (Habel, Hugendubel) wie im Schmalspursegment (Weltbild, Wohlthat’sche) Federn lassen musste; weitere Details im aktuellen Ranking „Die größten Buchhandlungen“ (hier ein Auszug, das komplette Ranking im buchreport.magazin 3/2010).

Die beiden Gruppen kommen im deutschsprachigen Raum zusammen auf einen Umsatz von 1,65 Mrd Euro. Bei einem geschätzten Sortimentsbuchhandels-Gesamtmarkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz von ca. 6 Mrd Euro ist das ein Marktanteil der beiden Großen von rund 27%.

Breite Spreizung: Ranking reicht bis 7 Mio Euro

Nur zwei weitere Unternehmen, die ebenfalls mit Allgemeinsortiment operierende Mayersche-Kette (Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz) sowie die bundesweit präsente Schweitzer Fachinformation, erreichen ebenfalls dreistellige Millionen-Umsätze. Das 50 Plätze umfassende Ranking, das in der März-Ausgabe des  buchreport.magazins dokumentiert und analysiert wird, endet bei
7 Mio Euro Jahresumsatz und verdeutlicht damit die insgesamt weiterhin sehr mittelständische Branchenstruktur. Trends:

  • Die zuvor sehr dynamische, von Übernahmen und Neueröffnungen getragene Expan­sion wurde 2009 stark abgebremst; in stärkerem Umfang als zuvor wurden Filialstandorte wieder aufgegeben.
  • Weil auch ein organisches Wachstum weitgehend ausblieb, ist die gesamte Gruppe der 50 Größten im Jahr 2009 nur um 1% gewachsen (nach +3,6% im Vorjahr).
  • Dieser kleine Zuwachs speist sich allein aus den Top 10 der nebenstehenden Tabelle; der addierte Umsatz der 40 Unternehmen von Rang 11 bis Rang 50 ist dagegen zurückgegangen.
  • Die Hälfte der Buchhandlungen im Ranking weist rückläufige oder stagnierende Umsätze auf. Besonders Buchhandlungen mit hohem Fachbuchanteil sind betroffen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thalia auf Milliardenkurs"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis