Nach Klagewelle eingeknickt?

Teilerfolg für Verlage und Börsenverein: Kurz nachdem der Verband mit Campus und De Gruyter einstweilige Verfügungen gegen RapidShare erwirkt haben, kündigt der One-Click-Hoster an, zum 1. März die deutsche Seite zu schließen. Anschließend soll eine Weiterleitung zu rapidshare.com geschaltet werden. Die auf rapidshare.de gespeicherten Dateien sind dann nicht mehr abrufbar.

Ob der Schritt tatsächlich in Zusammenhang mit der Offensive der Verlage steht, ist unklar. Laut gulli.com habe es in den vergangenen Wochen auch einstweilige Verfügungen aus anderen Branchen gehagelt, weshalb rechtliche Gründe wahrscheinlich seien.

Gemäß den einstweiligen Verfügungen, die Campus und de Gruyter erwirkt haben, muss RapidShare zwölf ihrer Titel, die illegal auf der Internet-Plattform rapidshare.com kursierten, entfernen und vor allem dafür Sorge tragen, dass sie in Zukunft auch nicht wieder hochgeladen und zum Tausch angeboten werden.

Laut Börsenverein ist RapidShare mit 150.000 Uploads und 42 Mio Besuchern pro Tag der derzeit wichtigste Umschlagplatz für illegal verbreitete Kreativ-
Inhalte.

In einer ersten Einschätzung hat Verbands-Justiziar Christian Sprang erklärt, Rapidshare versuche offenbar, sich der deutschen Jurisdiktion zu entziehen. Die Firma sei zunächst in Deutschland gegründet und betrieben worden. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nach Klagewelle eingeknickt?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten