Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Springer unterzeichnet Abkommen zu Open Choice

Die Bibliotheken der Universität von Hongkong (HKU) und Springer haben ein Open Access-Abkommen unterzeichnet. Demzufolge können alle Wissenschaftler, die Universitätseinrichtungen der HKU angeschlossen sind, ihre Forschungsbeiträge in Springer-Fachzeitschriften als Open Access-Artikel veröffentlichen. Möglich ist dies durch das Springer Open ChoiceTM -Programm, das allen interessierten Lesern die einzelnen Artikel im Volltext zur Verfügung stellt, sobald die Beiträge nach einem strengen Peer-Review-Verfahren als angenommen gelten. Die angenommenen Forschungsartikel von Wissenschaftlern der HKU werden wie gewohnt in den gedruckten Ausgaben der Springer-Zeitschriften veröffentlicht. In den Online-Ausgaben werden sie als Open Access-Artikel auf SpringerLink, in PubMed Central und auf den institutseigenen Servern der HKU, den sogenannten HKU Scholars Hub, frei geschaltet. Das Pilotprojekt startet ab März 2010 für die Dauer eines Jahres.

Professor Paul Tam, Pro Vice Chancellor (Bereich Forschung) und Direktor des Knowledge Exchange Office der HKU sagt zu dem Abkommen: „Wir verzeichnen in unserer Universität einen ungeheuren Anstieg an aktuellen Forschungsbeiträgen. Es ist daher unbedingt notwendig, dass wir im gleichen Tempo diese Beiträge frei geben und damit den Nutzen, der aus diesem Forschungswissen hervorgeht, in den Dienst der Öffentlichkeit stellen, die die Forschung mit ihren Mitteln finanziert hat. Mit Springer Open Choice ist dies ein erster Schritt in diese Richtung!“

Professor Jan van Aalst, Springer-Autor an der Fakultät Erziehungswissenschaften an der Universität Hongkong, sagt über das Vorhaben: „Normalerweise veröffentliche ich in einem Journal, das genau die richtige Zielgruppe meines Forschungsgebiets erreicht. Wenn ich es mir aber aussuchen kann, würde ich lieber in einem Open Access-Journal veröffentlichen. In diesem Fall kann nämlich mein Artikel dank Springer Open Choice einfach viel schneller gefunden werden.“

„Die Forschungsarbeiten unserer HKU-Wissenschaftler allen Beteiligten als Open Access-Artikel zur Verfügung zu stellen ist eines der Hauptziele unserer Initiative zum Wissenstransfer. Dem Verständnis der Knowledge Exchange Initiative nach sollen Universitäten, die mit öffentlichen Geldern gefördert werden, diese Forschungsergebnisse wieder denen zugute kommen lassen, die sie finanziert haben“, fügte Professor Tam hinzu.

„Zahlreiche Forscher von der Universität Hongkong haben bereits eigenständig unser Open Choice-Programm für Ihre Publikationen genutzt. Wir sind jetzt jedoch sehr froh darüber, dass so eine bedeutende Einrichtung als Ganzes mit uns dieses Pilotprojekt durchführt. Wir schätzen diese außerordentliche Gelegenheit sehr, um daraus weitere, spannende Publikationsmodelle in enger Zusammenarbeit mit anderen bedeutenden Einrichtungen zu entwickeln,“ sagt Peter Hendriks, President STM Global Publishing & Marketing bei Springer.

Die HKU wurde 1911 gegründet und ist damit die älteste Universität von Hongkong. Seit jeher genießt sie den Ruf für  Exzellenz-Forschung und sie steht ganz im Dienste ihrer Bürger. Mit seinen nahezu hundert Wissenschaftlern, die beim Institute for Scientific Information gelistet sind und zu den Top-Wissenschaftlern weltweit gehören, gilt die HKU als eine große, forschungsgetriebene Universität von Weltklasse-Format (http://www.hku.hk).

The HKU Scholars Hub ist der institutseigene Server der HKU, der seit 2005 in Betrieb ist. Dort wird der intellektuelle Output der Forscher der HKU gesammelt, archiviert und nach aussen sichtbar gemacht. Mittlerweile sind dort über 25.000 wissenschaftliche Beiträge abgelegt, die im Jahre 2009 über eine Million Mal heruntergeladen wurden. The HuDer Server ist ein wesentliches Instrument, mit dem die Knowledge Exchange Initiative der HKU arbeitet und die Ergebnisse messbar darstellen kann.

Springer Science+Business Media (www.springer.com) ist ein international führender Wissenschaftsverlag, der hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen publiziert. Die Verlagsgruppe ist außerdem ein renommierter Anbieter von Fachpublikationen in Europa, insbesondere im deutschsprachigen Raum und den Niederlanden. Im Bereich Science, Technology, Medicine (STM) bringt das Unternehmen etwa 2.000 Zeitschriften, mehr als 6.500 neue Bücher jährlich und die weltweit umfangreichste STM eBook Collection heraus. Mit über 5.000 Mitarbeitern hat die Gruppe Niederlassungen in etwa 20 Ländern in Europa, den USA und Asien. Im Jahr 2008 erzielte Springer einen Jahresumsatz von ca. 880 Millionen Euro.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Springer unterzeichnet Abkommen zu Open Choice"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.