Deutlich unterkühlt

Als der Deutsche Industrie- und Handelskammertag kürzlich anmerkte, dass Schnee und Eis die Konjunktur drücken, hatte er eher die Bau- als die Buchbranche im Blick. Aber auch der Sortimentsbuchhandel agierte im Januar deutlich unterkühlt. Der im buchreport-Umsatztrend gemessene Einbruch um 7,8% ist allerdings nicht nur auf witterungsgebremste Frequenz in den Einkaufsstraßen zurückzuführen, sondern hat darüber hinaus drei Ursachen:

  • Fehltag: Im Januar 2010 stand im Vergleich zum Vorjahr 1 Verkaufstag weniger zur Verfügung, was in der Größenordnung von gut 3% zu Buche schlägt.
  • Basiswert: Vor einem Jahr war der Januar sehr stark gewesen und mit einem Plus von 7,6% zum stärksten Monat des ersten Halbjahres 2009 avanciert; dieses Pendel ist jetzt zurückgeschlagen.
  • Bestseller: Die aktuellen Top-Titel entfalten deutlich weniger Zugkraft als die Bestseller vor einem Jahr.

Aktuelle Bestseller sind noch in der Beschleunigungsphase

Wie unterschiedlich die Bestseller-Power ist, zeigt beispielhaft eine Stichprobe: Vor einem Jahr erzielte Stephenie Meyer mit zwei ihrer „Bis(s)“-Romane fast doppelt so viel Umsatz wie die Top-5-Romane der „Spiegel“-Bestsellerliste zum Zeitpunkt der Erhebung zusammen. Das ist womöglich auch eine Frage des Anlaufs: Die Nachfrage nach den überwiegend gerade erst gestarteten neuen Toptitel (u.a. „Der Koch“ von Martin Suter und „Axolotl Roadkill“ der Entdeckung Helene Hegemann) sollten sich in den kommenden Wochen weiter entwickeln.

Mehr zum Thema im aktuellen buchreport.express 5/2010

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutlich unterkühlt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover