McEwan exklusiv bei Amazon

Der britische Schriftsteller Ian McEwan hat ein Exklusivabkommen mit dem Internetbuchhändler Amazon geschlossen, das sogar seine britische Agentin überrascht. Sein amerikanischer Agent soll laut „FAZ“ über den unabhängigen elektronischen Verlag Rosetta Books einen Exklusivvertrag mit Amazon geschlossen haben, der ihm für die elektronische Verwertung von fünf Titeln aus der Backlist Tantiemen in Höhe von mehr als 50 Prozent des Umsatzes zusichert.

Diese Entwicklung passe zu der Mitteilung, dass Amazon Autoren in den Vereinigten Staaten ab Juli für das elektronische Lesegerät Kindle einen Anteil von 70 Prozent des Verkaufspreises überlassen will. Bei Rosetta würden sich McEwans Romane einreihen neben Klassikern von E. M. Forster, Virginia Woolf, Theodor Dreiser und Kurt Vonnegut sowie Winston Churchills sechsbändiger Geschichte des Zweiten Weltkrieges.

„FAZ“ (S. 30)

VERLAGE

Bertelsmann: Entgegen früheren Befürchtungen wird Bertelsmann für das Jahr 2009 wohl doch die volle Ausschüttung von 15 Prozent auf seine Genussscheine leisten.
„FAZ“ (S. 21), „FTD“ (S. 8)

Schwarzmalerei: Thomas Schierack, Geschäftsführer Verlagsgruppe Lübbe, erklärt der „SZ“, wie man nachträglich abgemahnte Stellen in der Biografie von Dieter Wedel schwärzt.
„SZ“ (S. 10)

BÜCHER & AUTOREN

Martin Amis: Sein Talent für ebenso kontroverse wie PR-wirksame Meinungsäußerungen hat der britische Schriftsteller in den letzten Jahren mehrfach bewiesen. Jetzt schlägt er „Euthanasiehäuschen“ für alte Menschen vor.
„SZ“ (S. 14)

Ken Follett: Die „SZ“ nimmt das Interview unter die Lupe, das der Autor der „Bild am Sonntag“ gegeben hat. Er sei „Shakespeare in brav“ …
„SZ“ (S. 14)

Camille Laurens/Marie Darrieussecq: 2007 bezichtigte die französische Schriftstellerin Camille Laurens ihre Kollegin Marie Darrieussecq des Plagiats. Der Kleinverlag, bei dem beide verlegten, trennte sich von Laurens. Nun kommen beide Autorinnen auf den Fall zurück: Erstere mit einem Roman, Letztere mit einem Essay.
nzz.ch

Reiner Stach: Der Biograf von Franz Kafka nimmt im Interview Stellung zum Nachlassstreit um Max Brods Erbe.
tagessspiegel.de

Abraham Sutzkever: Der Lyriker verkörperte auf besondere Weise das jüdische Schicksal im zwanzigsten Jahrhundert. Jetzt ist er mit 96 Jahren in Tel Aviv gestorben.
„SZ“ (S. 14), nzz.ch

Gary Trudeau: Seit 40 Jahren kommentiert der Comic „Doonesbury“ Weltpolitik und amerikanischen Alltag. Einige Sammelbände sind im gut sortierten Buchhandel.
tagesspiegel.de

MEDIEN & MÄRKTE

Onlinewerbung: Vier deutsche Medienunternehmen bündeln fortan ihre Kräfte am Onlinewerbemarkt. Ihre Vertriebstöchter gründeten am Montag ein Jointventure zum Verkauf von Internet-Werbeanzeigen, das unter dem Namen Ad Audience Werbekunden ermöglichen soll, zielgruppenspezifische Werbe-Banner auf zahlreichen Websites zu schalten. An dem Gemeinschaftsunternehmen sind zu jeweils einem Viertel die Unternehmen Gruner+Jahr, RTL, Burda und Pro-Sieben-Sat.1-Gruppe beteiligt.
„FAZ“ (S. 17), „FTD“ (S. 8)

Handel und Politik: Mit einer eigenen Repräsentanz in Berlin möchte Metro den Handel in der Politik sichtbarer machen – dem Branchenverband HDE traut der Konzern das nicht zu.
„SZ“ (S. 20)

Onlinebezahldienste: Mit günstigen Konditionen lockte Sofortüberweisung.de Händler im Internet. Jetzt gerät der Onlinebezahldienst in die Kritik. Rivale Giropay wirft den Angreifern Sicherheitsmängel vor, z.B. Sparkassen blockieren die Abbuchung. Sofortüberweisung.de wittert eine Kampagne der Finanzbranche.
„FTD“ (S. 23)

Elektronische Lesegeräte: „Print wird digital“ lautet das Thema für Zeitschriften und Zeitungsverlage. „Wie können wir überleben?“ lautet die Zukunftsfrage bei einem Medienkongress in Frankfurt.
„FTD“ (S. 25)

Ruhrgebietsfernsehen: Medienunternehmer André Zalbertus startet Ende Februar einen Ruhrgebietssender mit 24 Stunden Liveübertragung. und greift damit den Zeitungskonzern WAZ direkt an.
„Handelsblatt“ (S. 63)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "McEwan exklusiv bei Amazon"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.