Ein Datenungeheuer in jeder Hinsicht

Der Springer-Verlag hat ein „Medienarchiv68ins Internet gestellt, mit dem der Konzern eine Neubewertung seiner Rolle in dieser Zeit erreichen will. Man kann in diesem Onlinearchiv blättern und darin rund 5900 Artikel, Kommentare, Interviews, Leserbriefe und Karikaturen nachlesen, die die Zeitungen des Verlages zwischen 1966 und 1968 über die Studentenbewegung veröffentlicht haben. Es ruft ein geteiltes Medienecho hervor. Die „SZ“ sieht ein „Datenungeheuer in jeder Hinsicht“, die „Frankfurter Rundschau“ urteilt, dass es beim Nachlesen der Artikel schwerfalle, das differenzierte Bild nachzuvollziehen, das Vorstandschef Matthias Döpfner in seinem Editorial vermittele. So sind in diesen Beiträgen die Demonstranten fast immer „radikale Studenten“, „Störenfriede“ und „Provos“, die „Tumulte“ vom Zaun brechen. Habe Springer mit Artikeln wie diesen zu einem Klima des Hasses beigetragen, das die Schüsse auf Ohnesorg und Dutschke erst möglich machte? Habe der Medienkonzern einen Meinungskrieg gegen die Studenten geführt? Antworten darauf könne das Medienarchiv68 nicht liefern. Sei es dem Unternehmen aber ernst mit der Aufarbeitung der eigenen Vergangenheit und Verantwortung, solle es endlich unvoreingenommene Historiker und Medienwissenschaftler mit einer Analyse der damaligen Veröffentlichungen und Unternehmenspolitik beauftragen.
„SZ“ (S. 13), „Spiegel“ (S. 114), fr-online.de, taz.de

BÜCHER & AUTOREN


Kurt Bartsch: Der Lyriker und Romanautor ist im Alter von 72 Jahren in Berlin gestorben. Einem großen Publikum bekannt wurde Bartsch in den 90er-Jahren als Drehbuchautor der ZDF-Familienserie „Unser Lehrer Doktor Specht“.
welt.de

Lion Feuchtwanger: Kein Mensch lese mehr seine Romane, aber welt.de besucht die Villa in den Hügeln von Santa Monica, die Feuchtwangers Exildomizil bildete.
welt.de

Friederike Mayröcker: Die Wiener Lyrikerin erhält kurz vor ihrem 85. Geburtstag den mit 10.000 Euro dotierten Peter-Huchel-Preis 2010.
„SZ“ (S. 12), welt.de

Derek Walcott: Die „FAZ“ ehrt den „Homer der Karibik“ zu seinem 80. Geburtstag und erhofft sich ein neues Buch.
„FAZ“ (S. 30)

Kurt Westergaard: Der „Spiegel“ besucht den bekanntesten dänischen Karikaturisten zuhause, zwei Wochen nach dem Mordanschlag auf ihn.
„Spiegel“ (S. 116)

MEDIEN & MÄRKTE


Paid Content: Die „New York Times“ hat angeblich alle Vorbereitungen getroffen, um ihren Internetauftritt kostenpflichtig zu stellen. Nach einem Jahr heftiger interner Debatten stehe Verleger Arthur Sulzberger jun. kurz davor, den Schritt zu verkünden, schreibt das „New York Magazine“. Es sei eine Frage von Tagen, maximal Wochen und werde vielleicht abgestimmt mit der Vorstellung des Computers im flachen Tablet-Format, den Apple für die nächsten Tage angekündigt hat. In diesem Frühjahr könne die „New York Times“ ihr Abo-System dann einführen.
faz.net

Einzelhandel: Die Drogeriekette Rossmann durchlebt zurzeit einen Alptraum: Innerhalb weniger Monate erhielt das Unternehmen einen Bußgeldbescheid wegen angeblichen Preisdumpings und nun Besuch vom Kartellamt wegen angeblicher Preistreiberei.
„Handelsblatt“ (S. 32)

Einzelhandel: Metro und andere Handelskonzerne kämpfen für eine verbesserte Unternehmenskultur. Compliance ist intern und extern zum Geschäftsfaktor geworden.
„Handelsblatt“ (S. 32)

Verleger gegen Google: Die deutschen Verlegerverbände, ein Microsoft-Unternehmen und ein Kartenanbieter gehen kartellrechtlich gegen Google vor.
„FAZ“ (S. 1), „FTD“ (S. 3), fr-online.de, tagesspiegel.de

Richard Gruner: Die „SZ“ erinnert an das Leben und die verlegerischen Tätigkeiten des Namensgebers von Gruner+Jahr. Der Letzte aus dem alten Clan von Verlagsgründern starb jetzt mit 84 Jahren.
„SZ“ (S. 13), „Handelsblatt“ (S. 63), stern.de

Onlineshopping: Vente-privee.com ist mit Restposten bekannter Marken zu Europas größtem Onlineshopping-Club geworden.
„SZ“ (S. 16)

Axel Springer: Der Medienkonzern hat mit seiner neuen Strategie, für Inhalte im Internet Geld zu verlangen, unerwarteten Erfolg. Nach eigenen Angaben wurden bereits über 100.000 Apps der Tageszeitungen „Bild“ und „Welt“ für das iPhone verkauft.
„Handelsblatt“ (S. 28)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein Datenungeheuer in jeder Hinsicht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften