Deutscher Krimipreis 2010

Der Deutsche Krimi Preis wird nunmehr zum 26. Mal verliehen. Mit dem Deutschen Krimi Preis werden seit 1985 alljährlich Autorinnen und Autoren gewürdigt, die literarisch gekonnt und inhaltlich originell dem Genre neue Impulse geben.
Unter der organisatorischen Obhut des Bochumer Krimi Archivs hat die Jury – der führende Krimi-Kritiker und Krimi-Buchhandlungen angehören – die  Neuerscheinungen des Jahres 2009 kritisch und unabhängig geprüft.

Der Deutsche Krimi Preis 2010 geht an:

NATIONAL:
1. Platz: Urich Ritzel: Beifang (btb-Verlag)
2. Platz: Friedrich Ani: Totsein verjährt nicht (Zsolnay-Verlag)
3. Platz: Jörg Juretzka: Alles total groovy hier (Rotbuch-Verlag)

INTERNATIONAL:
1. Platz: David Peace: Tokio im Jahr Null (Tokyo Year Zero)
Deutsch von Peter Torberg (Liebeskind)
2. Platz: Roger Smith: Kap der Finsternis (Mixed Blood)
Deutsch von Jürgen Bürger und Peter Torberg (Tropen bei Klett Cotta)
3. Platz: Ken Bruen: Jack Taylor fliegt raus (The Guards)
Deutsch von Harry Rowohlt (Atrium)

Der Deutsche Krimi Preis ist nicht dotiert. Eine öffentliche Preisverleihung findet in diesem Jahr nicht statt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Krimipreis 2010"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse