Wege aus der Sprachlosigkeit

In Claire Beyers Roman „Rohlinge“ geht es um die Geschichte von Auswanderern aus Lettland nach Deutschland. Der elfjährige Donald ist Rohlingen ausgesetzt, der in seiner Vorstadt herrschenden Clique, sei aber auch selbst eine Art Rohling, ein ungeschliffener Stein, dessen sich der oft alkoholisierte Vater nicht anzunehmen vermag. Claire Beyer vermenge in ihrem Roman aktuelle Themen wie Jugendgewalt und Migration mit Grundsatzfragen wie: Was ist Heimat? Es gelinge Beyer, Spannungselemente einzubauen, die die Lektüre vorantreiben. Die Stärke des Buches liege aber in erster Linie in der Plastizität, mit der die Figuren gezeichnet sind, in den unaufgeregten, aber eindringlichen Bildern, die ihre seelischen Dramen veranschaulichen. Nach Hause, der geliebten Oma, wisse Donald immer weniger zu berichten. Nur langsam zeichneten sich Wege aus der Sprachlosigkeit ab.


Claire Beyer: Rohlinge. Roman. Frankfurter Verlagsanstalt, 17,90 Euro
nzz.ch

NACHGELESEN – Bücher in der Presse



Belletristik

Eric Flint: 1632 1st Edition. Baen Books @ Simon & Schuster
spiegel.de

Georg Heym: Umbra vitae. Nachgelassene Gedichte. Mit 47 Originalholzschnitten von Ernst Ludwig Kirchner. Reprint der Ausgabe im Kurt Wolff Verlag, München 1924. Philipp Reclam Verlag, 34,90 Euro
„FAZ“ (S. 30)

Palmi Ranchev: Ein bisschen Glück für später. Erzählungen. Wieser Verlag, 14,80 Euro
„FAZ“ (S. 30)

William Shakespeare: Maß für Maß: Alt EnglischesTheater Neu. Stroemfeld Verlag, 28 Euro
fr-online.de

Manil Suri: Shiva. Luchterhand-Literaturverlag, 24,95 Euro
nzz.ch

Sachbuch

Annemarie Gethmann-Siefert/Felix Thiele (Hg.): Ökonomie und Medizinethik. Wilhelm Fink Verlag, 39,90 Euro
„FAZ“ (S. 30)

Felix Philipp Ingold: Die Faszination des Fremden: Eine andere Kulturgeschichte Russlands. Wilhelm Fink, 19,90 Euro
nzz.ch

Christian Linder: Heinrich Böll: Das Schwirren des heranfliegenden Pfeils. Matthes & Seitz, 29,90 Euro
fr-online.de

Armando Massarenti: Zwergenweitwurf und andere philosophische Übungen. Insel Verlag, 17,80 Euro
„SZ“ (S. 14)

Jörg Schönbohm: Wilde Schwermut. Erinnerungen eines Unpolitischen. Landtverlag, 29,90 Euro
„SZ“ (S. 14)

Ellen von Unwert: Fräulein. Taschen 2009, 500 Euro.
„Bild“ (S. 18)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wege aus der Sprachlosigkeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover