Bücher wie Ziegelsteine


Große Literatur auf weit mehr als 1.000 Seiten, und sie verkauft sich blendend: David Foster Wallace und Roberto Bolaño sind Helden des Buchjahres 2009. Die „SZ“ fragt, wie man so monumentale Werke an die Leute bringt und unternimmt eine Reise zu Verlegern, Herstellern, einem Kritiker und zu zwei Übersetzern am Rande des Wahnsinns. Als Übersetzer Ulrich Blumenbach den 1.600-Seiten-Wälzer „Unendlicher Spaß“ von David Foster Wallace nach sechs Jahren übersetzt hatte – der Autor hatte sich inzwischen erhängt – habe er mit seiner Frau Champagner getrunken. Später habe auch Verleger Helge Malchow bei Kiepenheuer & Witsch Champagner getrunken. Er hatte gewettet, dass sich das Buch mindestens 20.000 Mal verkaufen würde. Bis zu dieser Woche seien 65.000 Exemplare verkauft worden, das Weihnachtsgeschäft laufe blendend für den Verlag. Das sei eine Überraschung für den gesamten Literaturbetrieb. Allerdings, so Kritiker Denis Scheck, würden solche Bücher auch zum Angeben gekauft.
„SZ“ (S. 3)

VERLAGE


Verlag von Amazon ausgebootet: Der Internethändler schließt einen Exklusivvertrag mit einem Erfolgsautor ab und umgeht damit dessen Verleger.
„Handelsblatt“ (S. 27)

BÜCHER & AUTOREN


Brüder Grimm: Die „Frankfurter Rundschau“ widmet den Autoren und Sammlern von Märchen sowie ihren Werken und deren Entstehung eine interessante Betrachtung.
fr-online.de

Charlotte Mutsaers: Die niederländische Schriftstellerin (Roman auf Deutsch: „Rachels Röckchen“, Carl Hanser) erhält den mit 60.000 Euro dotierten P. C. Hooft-Preis.
„FAZ“ (S. 32)

Werner Söllner: Weiterhin steht der rumänische Lyriker, der als IM „Walter“ für die Securitate Kollegen ausspitzelte, in der Kritik.
„FAZ“ (S. 29)

Robert Venditti/Brett Weldele: Autor und Zeichner von „Surrogates“, des düsteren Zukunfts-Comics, der als Film mit Bruce Willis am 21. Januar 2010 ins deutsche Kino kommt, im Gespräch mit dem „Tagesspiegel“
tagesspiegel.de

Martin Walser: Der Goethe-Roman „Ein liebender Mann“ (Rowohlt Verlag) des Schriftstellers ist in China zum ausländischen Roman des Jahres gekürt worden. Zur Entgegennahme der Auszeichnung ist Walser nach China gereist. Die „SZ“ dokumentiert seine in Peking gehaltene Dankesrede.
„SZ“ (S. 14)

ONLINE


Bezahlangebote: Der Springer-Verlag nimmt seit gestern Geld für Lokal- und Regionalberichte der Internetangebote von „Hamburger Abendblatt“ und „Berliner Morgenpost“.
„FTD“ (S. 8)

Internetzensur: China hat den bislang härtesten Schritt zur Internetzensur eingeleitet. Privatpersonen können ab sofort keine Internetseiten mehr registrieren lassen.
„FTD“ (S. 9), fr-online.de, tagesspiegel.de

MEDIEN & MÄRKTE


Nachrichtenagentur: Die ehemalige deutsche Tochter der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) erhält einen neuen Namen. DAPD steht in Zukunft für Deutscher Auslands-Depeschendienst, die Meldungen werden mit APD gekennzeichnet.
„FAZ“ (S. 33)

Amazons Kindle: Der E-Book-Reader des Versandhändlers ist auch in Deutschland erhältlich. Das Gerät hat trotz einiger Nachteile seinen Reiz, könnte aber bald veraltet sein, zeigt der taz.de-Test.
taz.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bücher wie Ziegelsteine"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften