18 Mio Pfund für fünf Bücher?

Manche Schriftsteller sind wie guter Wein: Mit zunehmendem Alter werden sie immer besser (in diesem Fall erfolgreicher). Auf keinen Autor trifft das aktuell so zu wie auf Jeffrey Archer. Von den Kritikern schon mehrfach totgesagt, erlebt der Mann, dessen turbulentes Privatleben Stoff für mehr als nur einen Kinofilm bietet, gerade eine beispiellose Renaissance.

18 Mio Pfund (ca. 20 Mio Euro) soll Pan Macmillan dem 69-Jährigen für eine fünfteilige moderne „Forsyte Saga“ zahlen, berichtete die „Sunday Times“ in großer Aufmachung. Seither sind Lord Archer of Weston-super-Mare, wie er seit 1992 im Namen der Queen heißt, und sein Verlag im Vereinigten Königreich in aller Munde. Dass Archer einen Fünfteiler schreibt, ist dabei unstrittig, nur an der Höhe des Vorschusses scheiden sich die Geister. Verleger Anthony Forbes-Watson tut die Summe als Spekulation ab.

Doch es gibt viele in der britischen Buchbranche, die Jeffrey Archer, von dessen Büchern bislang weltweit rund 250 Mio Exemplare in 32 Sprachen verkauft worden sind, einen Deal in dieser Größenordnung durchaus zutrauen. Mit Jonathan Lloyd von der Londoner Nobelagentur Curtis Brown, über die jüngst auch die Memoiren von Nelson Mandela und John le Carrés spektakulärer Wechsel von Hodder & Stoughton zu Penguin gelaufen sind, hat der Lord einen der gewieftesten Literaturagenten der Insel an seiner Seite.

Erster Anwärter auf die deutschen Rechte sind die Fischer-Verlage, die vor einigen Jahren Lübbe als Archer-Adresse abgelöst haben und den Engländer bei Scherz im Hardcover und anschließend im Fischer Taschenbuch bringen. Aber in Frankfurt ist der Mehrteiler derzeit (noch) kein Thema. Verlagssprecher Martin Spieles: „Wir haben zwei Archer-Romane in petto, die zuerst veröffentlicht werden wollen.“

Derweil wartet auf Jeffrey Archer ein volles Programm, denn der erste Band der Serie mit dem Arbeitstitel „The Clifton Chronicles“ soll zumindest in Großbritannien schon 2011 erscheinen. Die weiteren vier Titel sind bis 2015 in jährlichen Abständen geplant. Im Mittelpunkt steht Harry Clifton, ein Mann, der aus kleinsten Anfängen zum Industriemagnaten aufsteigt. Jeder Roman deckt zwei Dekaden in Cliftons Leben ab.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "18 Mio Pfund für fünf Bücher?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.