Kein Konsumeinbruch im Einzelhandel

Deutschlands Kaufhäuser und Fachgeschäfte sind zwar nicht gut, aber besser als befürchtet durch das Krisenjahr 2009 gekommen. Nach dem dritten Adventswochenende, dem traditionell verkaufsstärksten des gesamten Jahres, zeigten sie sich überwiegend erleichtert. Hubertus Pellengahr, Sprecher des HDE: „Wir hatten für das zweite Quartal steigende Arbeitslosigkeit und sinkenden Konsum befürchtet. Stattdessen waren die ersten beiden Quartale die schwächsten.“ Der HDE erwartet einen Umsatzrückgang von lediglich zwei Prozent für das gesamte Jahr, womit dem deutschen Handel der Konsumeinbruch in anderen Ländern erspart bleibe. Dramatisches sei auch in 2010 nicht zu erwarten, so Pellengahr.
„FTD“ (S. 7)

BÜCHER & AUTOREN

Umberto Eco: Der Autor beschäftigt sich in der „FR“ mit dem Wesen von Katalogen von Bücher-Raritäten.
fr-online.de

Andreas Maier: Der Autor („Sanssouci“, Suhrkamp) macht sich Sorgen um seine im Iran festgehaltene Künstlerfreundin Parastou Forouhar.
„FAZ“ (S. 33)

Kat Menschik: Die Comic-Zeichnerin („Weltempfänger“) wird ein Jahr lang von Dienstag bis Freitag den täglichen Comic auf der Fernsehseite der „FAZ“ gestalten.
„FAZ“ (S. 33)

ONLINE


Bezahlinhalte: Bezahlte Inhalte im Internet werden 2010 das große Thema in den Onlinestrategien der Verlage. Viele Medienhäuser experimentieren mit Bezahlmodellen, oft auf mobilen Geräten wie dem iPhone, künftig auch häufiger im stationären Internet. Doch die Zahlungsbereitschaft der Deutschen im Netz ist gering.
„FAZ“ (S. 18), faz.net

MEDIEN & MÄRKTE

Medien: Der Auflagenschwund bei britischen Tageszeitungen erfasst Qualitäts- und Boulevardblätter gleichermaßen, das belegen jüngste Zahlen.
„SZ“ (S. 15)

Axel-Springer-Verlag: Branchenkennern zufolge sucht der Verlag Käufer für seine Wirtschaftsmagazine.
„FTD“ (S. 8)

Einzelhandel: Der Preiskampf im Lebensmittelhandel setzt sich fort. Noch nie sind die Preise so schnell gesunken wie 2009. Marktführer Aldi will seine Position mit allen Mitteln verteidigen.
„FTD“ (S. 23)

Einzelhandel: „Wer nicht höflich ist, hat nichts verstanden.“ Raymond Ackermann, Chef einer der größten Einzelhandelsketten Südafrikas, erläutert seine Erfolgsphilosophie.
„Handelsblatt“ (S. 30)

SZENE


Lesen fördert Kurzsichtigkeit: Lesen könnte in industrialisierten Ländern nach neuen Untersuchungen ein wichtiger Faktor für Kurzsichtigkeit sein. Je höher die Bildungsgruppe, desto größer der Anteil an Kurzsichtigen.
„SZ“ (S. 16)

Rechts-Bücher: Die „FTD“ bietet auf einer knappen Seite Tipps für Bücher von Juristen, für Juristen und über Juristen.
„FTD“ (S. 20)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kein Konsumeinbruch im Einzelhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.