Kampf der Bücher-Clubs

Die Amelie Fried und Ijoma Mangold („Die Vorleser“, ZDF) von Großbritannien heißen Richard Madeley und Judy Finnegan. Mit zwei Unterschieden: Die „Richard & Judy Show“ war eine Bestseller-Maschine. Und: Sie ist Schnee von gestern – fast.

Fünf Monate, nachdem die Moderatoren Madeley und Finnegan ausgestiegen sind, schickt die Produktionsfirma Cactus TV den Nachfolger der legendären
„Richard & Judy Show“ ins Rennen, die mit ihren Buchempfehlungen sechs Jahre lang dem Buchhandel einen Bestseller nach dem anderen beschert hatte. Die neue gemeinsame Büchersendung von More 4 und Channel 4 heißt „The TV Book Club“, startet am 17. Januar und ist ähnlich wie der Vorgänger aufgebaut – nur ohne Richard & Judy.

Wie gehabt wird Cactus-Geschäftsführerin Amanda Ross sich mit ihrem Team durch Bücherberge lesen, Schwerpunkttitel auswählen und diese von einem Quintett bekannter britischer Künstler moderieren lassen. Jedes Buch wird von einem Autorenporträt begleitet, dazu werden in jeder Sendung erfolgreiche Schriftsteller wie Victoria Hislop oder Audrey Niffenegger, deren Karrieren in der „Richard & Judy Show“ begonnen haben, vor die Kamera geholt. Der Fernsehvertrag läuft zunächst über drei Jahre und wird von der Optikerkette Specsavers gesponsert.

Richard & Judy kehren zurück

Madeley und Finnigan wollen selbst jedoch nicht den Kontakt zum Buchmarkt aufgeben. Wie der „Telegraph“ meldet, will das Ehepaar einen eigenen Buch-Club starten. Dazu hätten die sich mit einigen Verlegern bereits geeinigt, dass ihr Empfehlungs-Aufkleber künftig auf den Covern der Bücher platziert wird. Die Titel sollen auf der Webseite des Paares sowie in Magazin-Kolumnen promotet werden. „Der Krieg beginnt“, kommentiert das Blatt die beiden Offensiven.
telegraph.co.uk

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kampf der Bücher-Clubs"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017