Zentralkomitee der deutschen Literatur

Die Erfolgsgeschichte der Lit.Cologne wird zum Jubiläum fortgesetzt. Heute vormittag haben die Veranstalter im Kölner Schokoladenmuseum das Programm des zehnten Literaturfestivals und neue Sponsoren vorgestellt. Das zehntägige Programm des größten Literaturfestivals Europas umfasst 175 Veranstaltungen mit zahlreichen Promis. Um ein Thema hat die Lit.Cologne allerdings einen Bogen gemacht.

Ähnlich wie im vergangenen Jahr, als die Kölner mit Thalia (statt der Mayerschen) einen neuen Hauptsponsor ins Boot holen konnten, saß diesmal mit Rainier van Roessel, Verwaltungsrat beim Chemiekonzern Lanxess (nach dem die ehemalige Köln-Arena inzwischen benannt ist), ein neuer Geldgeber mit auf dem Podium; außerdem hat RheinEnergie gerade die Sponsorschaft um weitere drei Jahre verlängert – diese Engagements  dürften die finanzielle Basis des Festivals auf Jahre sichern. Materiell unterstützt wird das Festival erstmals auch von Audi; der Autobauer stellt 20 Fahrzeuge als Shuttle-Service zur Verfügung.

Im Vorfeld der Jubiläumsveranstaltung haben sich Veranstalter und Sponsoren bei der Pressekonferenz ein bisschen selbst gefeiert – allerdings verdientermaßen: Dem „Zentralkomitee der deutschen Literatur“ (so Mit-Geschäftsführer Rainer Osnowski über das Podium) ist es schließlich gelungen, höchst erfolgreich die „stille Lust des Lesens öffentlich zu machen“, wie Georg Quander, Kulturdezernent der Stadt Köln, erklärte. „Die Stadt Köln ist literarisch durchlässig“, lobte Roger Willemsen das Festival, der 2010 drei Veranstaltungen moderieren wird.

Auch Thalia-Marketing-Chef Michael Wetzel fand lobende Worte und betonte – vielleicht in  Anspielung auf das zur Buchmesse in der „Süddeutschen Zeitung“ gezeichnete Bild von Thalia-Chef Michael Busch als buchfernen Zahlenmenschen –, wie wichtig die Literatur für den Filialisten sei. Thalia wird 2010 erneut an allen Veranstaltungsorten den Bücher-Verkauf organisieren.

 Einige Besonderheiten der zehnten Lit.Cologne:

  • Das Programm ist gespickt mit Stars des Kulturbetriebs, darunter Herta Müller, Nick Hornby, Patti Smith, Martin Walser, Siegfried Lenz, Javier Marias, Antonio Lobo Antunes, Frank Schätzing, Henning Mankell und Diana Gabaldon sowie Schauspielern wie Hannelore Hoger, Ulrich Matthes, Axel Milberg und Bruno Ganz.
  • Die größte Veranstaltung: Der Auftritt von Frank Schätzing in der Lanxess-Arena, vor voraussichtlich 4000 Zuschauern.
  • Erstmals bieten die Kölner eine kostenlose Lesung außerhalb des regulären Programms an: Voraussichtlich im September 2009 stellt John Irving seinen neuen Roman in Köln vor; das Buch soll im Mai errscheinen.  
  • Neu ist auch der „Silberschwein-Preis“ für Debütanten, über dessen Vergabe das Publikum nach einer Vorauswahl der Kölner Jury entscheiden soll.
  • Ebenfalls ein Novum ist „Verlangt eingesandt“ – eine Doku, die während des Festival gedreht werden soll. Das Publikum soll dabei im Mittelpunkt stehen und in dem Film erklären, warum es schreibt.

Bei allem Feiern zum Jubiläum wurde ein Thema nicht angesprochen: litcolony.de, das Internet-Aushängeschild der Kölner, das bei der letzten Pressekonferenz noch groß in Szene gesetzt wurde. Nachdem Elke Heidenreich dem Netz und ihrer bei den Kölnern gezeigten Literatursendung Adieu gesagt hatte, feilen die Veranstalter an einem neuen Konzept, um die Seite in eine Bücher-Community zu verwandeln.

Hier das gesamte Programm

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zentralkomitee der deutschen Literatur"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.