Eingriff in die Freiheit

Das Bundesverfassungsgericht hat Teile des Berliner Ladenöffnungsgesetzes für verfassungswidrig erklärt. Danach dienen die vier Adventssonntage der „Arbeitsruhe und seelischen Erbauung“ und dürfen nur sehr eingeschränkt kommerziell genutzt werden. Gewerkschaften und christliche Kirchen feiern, andere schütteln den Kopf. So fordert die „FTD“ zum Beispiel „Denken statt glauben“ und kritisiert, dass das Urteil tief in die individuelle und wirtschaftliche Freiheit eingreife. In einer säkularisierten Gesellschaft mit ihren individuellen Lebensrythmen sei es ein Anachronismus, dass das Gericht ausgerechnet am Einzelhandel ein Exempel statuiere, um die christliche Sonntagsruhe zu retten.

„FAZ“ (S. 1/2/11), „SZ“ (S. 1/2/4), „FTD“ (S. 9/25), „Handelsblatt“ (S. 11), tagesspiegel.de, sueddeutsche.de

VERLAGE

Informa: Die geplante Übernahme von Springer SBM wurde wegen der hohen Schulden beider Unternehmen abgesagt. Das Management beugt sich der Kritik der Investoren.
„FTD“ (S. 3)

BUCHHANDEL

Borders: Die amerikanische Buchhandelskette muss in Großbritannien elf Jahre nach dem Start der Geschäftstätigkeit aufgeben.
„SZ“ (S. 14)

BÜCHER & AUTOREN

Taoufik Ben Brik: Der tunesische regimekritische Autor ist unter einem Vorwand von Präsident Zine Ben Ali verhaftet worden.
„FAZ“ (S. 37)

Cormac McCarthy: Der Autor versteigert seine historische Olivetti Lettera 32-Schreibmaschine, in die er seit 50 Jahren schriftstellerisches Freud und Leid gehämmert hat.
„SZ“ (S. 11)

Jonathan Littel: Der amerikanisch-französiche Autor hat mit dem Roman „Die Wohlgesinnten“ zwar unter anderem den Prix Goncourt gewonnen, wurde jetzt aber vom britischen Literaturmagazin „Literary Review“ mit einem Preis für „den schlechtesten Sex in einer Erzählung“ ausgezeichnet.
spiegel.de

ONLINE

Politischer Kurswechsel: Der neue Innenminister Thomas de Maizière sieht sich als „Integrationsminister“ eines modernen Staates. Dazu gehören auch verschiedene Internetprojekte.
„FTD“ (S. 11)

Urheberschutz: In der „FTD“ wird der Schutz des Urheberrechts angesichts des Google-Digitalisierungsprojektes kommentiert. Das „Handelsblatt“ berichtet, dass Bernd Naumann, Staatsminister für Kultur und Medien, auf eine gesetzliche Regelung in den USA zur Beilegung des Streits um die Google-Digitalisierung drängt.
„FTD“ (S. 24), „Handelsblatt“ (S. 13), tagesspiegel.de

Internetzensur: Der Türkei droht wegen der Sperrung zahlreicher Internetseiten ein Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Unter anderem ist das Portal YouTube gesperrt.
fr-online.de

Browserranking: Erstmals hängt Mozilla mit Firefox den Browserkonkurrenten Microsoft (Internet Explorer) zumindest in Deutschland ab. Weltweit ergeben sich sehr unterschiedliche Verteilungen.
fr-online.de

Google-Ranking: Die „Datenkrake“ setzt auf Transparenz und gibt in ihrem Ranking für 2009 interessante Informationen preis.
tagesspiegel.de, taz.de

MEDIEN & MÄRKTE

Einzelhandel: Die insolvente Kaufhausgruppe Karstadt will bis zum kommenden Frühjahr drei Standorte (Hanau, Kaiserslautern, Ludwigsburg) komplett aufgeben und in sieben weiteren Städten das Geschäft konzentrieren. Diskutiert werden weiter die Chancen eines Zusammenschlusses mit Kaufhof.
„FAZ“ (S. 15/22), „SZ“ (S. 17), „FTD“ (S. 6), „Handelsblatt“ (S. 33

Einzelhandelsumsätze: Die deutschen Einzelhändler machten im Oktober 2009 nominal 0,6 und real 0,5 Prozent mehr Umsatz als im September. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank der Umsatz um nominal 2,4 und real 1,7 Prozent.
„Handelsblatt“ (S. 16)

Zusammenschluss: Der französiche Konzern Vivendi verkauft seine Anteile an NBC Universal und macht den Weg frei für den Zusammenschluss mit Netzbetreiber Comcast.
„SZ“ (S. 15), „FTD“ (S. 8), „Handelsblatt“ (S. 22)

Einzelhandel: Gutscheine im Plastikkartenformat finden immer weitere Verbreitung. Manchen Unternehmen bereitet die Umstellung allerdings Probleme.
„FAZ“ (S. 25)

Hannoversche Verlagsgruppe: Die Verlagsgruppe Madsack hat die Mehrheit der norddeutschen Medienholding Hanseatische Verlags-Beteiligungs AG (HVB) übernommen.
„SZ“ (S. 15)

Softwarekosten: Der Softwareanbieter SAP verschiebt die angekündigte Erhöhung der Wartungsgebühren und versucht, verlorengegangenes Kundenvertrauen wiederzugewinnen.
„Handelsblatt“ (S. 27)

SZENE

Schriftstellerverband Iran: Der iranische Schriftstellerverband hat in vergleichsweise deutlicher Sprache eine Erklärung zur Situation im Land veröffentlicht. Der traditionell einflussreiche Verband ist vor allem seit den 90er-Jahren starken Repressionen ausgesetzt. Zahlreiche seiner Mitglieder sind politischen Morden zum Opfer gefallen.
fr-online.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eingriff in die Freiheit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften