Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

WBG mit neuem Outfit

Darmstadt, 19.11.2009. Frisch und bunt kommt es daher: Das aktuelle Buchprogramm der WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft), Darmstadt, erscheint in neuer Cover-Gestaltung.

In Kooperation mit der Agentur Finken & Bumiller, Stuttgart, entwickelte die WBG ein völlig neues Cover-Konzept. Damit kann der grafische Auftritt der WBG-Bücher trotz vielfältiger Themen und Fachgebiete einheitlicher gestaltet werden. Ziel dabei ist es, Wiedererkennbarkeit zu gewährleisten, ohne ein zu strenges Raster vorzugeben.

Typographische Identität wird durch die Verwendung von ausschließlich zwei Schrifttypen, einer Serifenschrift (Minion) und einer serifenlosen Schrift (Myriad), hergestellt.  Die farbliche Gestaltung der Cover sieht für die Kombination mit Abbildungen eine Reihe von definierten Farbpaaren vor, die in allen Programmlinien des WBG-Programms verwendet werden. Die Abbildungen können dabei auf dem Cover beliebig platziert werden, auch eine Absoftung der Abbildungen ist aus gestalterischen Gründen möglich. Lediglich das untere Fünftel des Umschlags, die sogenannte Schutzzone, bleibt generell frei von Abbildungen und ist für das Verlagslogo reserviert. Cover ohne Abbildungen können eine weitere Farbe, also insgesamt drei Farben, die als Dreiergruppen definiert sind, verwenden. Auch hier gilt es, die Schutzzone einzuhalten.

Im Zuge der Cover-Neugestaltung wurde zudem das WBG-Verlagslogo modernisiert: Es erhielt eine neue Schrifttype und wurde verschlankt, so dass das Logo nur noch das Leitmotiv der WBG „Wissen verbindet“ enthält, nicht mehr aber ausformuliert „Wissenschaftliche Buchgesellschaft“. Das Logo wird künftig nur noch in vier Größen, drei verschiedene für Bücher, eine für im Format kleinere Verlagsprodukte wie CDs, verwendet. Die Platzierung des Logos auf dem Cover richtet sich nach der Ausrichtung der Schrift, also rechtsbündig angeordnete Schrift bedeutet rechtsbündig angeordnetes Logo.

Bei Reihen, die im Programm der WBG erscheinen, werden in sich geschlossene Reihen, wie beispielsweise die WBG Deutsch-Französische Geschichte, nicht an das neue Layout angepasst, offene Reihen hingegen sollen zwar „ihr Gesicht behalten“, aber behutsam an die neue Gestaltung angepasst werden.

Die neue graphische Konzeption bietet so einen Rahmen, der als Leitfaden an unterschiedliche Graphiker weitergegeben werden kann und eine gewisse Weiterentwicklung je nach Anforderungen durch das aktuelle Programm ermöglicht und doch ein einheitliches, modernes und frisches Erscheinungsbild gewährleistet.

Auditorium maximum, der Hörbuchverlag der WBG, übernimmt dieses graphische Konzept für die Cover-Gestaltung seiner Hörbücher.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "WBG mit neuem Outfit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau