Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

An- und abmelden per iButton bei Thalia.ch

Bei der Schweizer Thalia Bücher AG melden sich Mitarbeiter per iButton am Kundenschalter an und ab. Produktivität und Kundenservice steigen, IT-Kosten sinken.

Bremen, 19. November 2009 – Trotz leichter Gewinne steht der Sortimentsbuchhandel weiter unter Druck. Um gegenüber reinen Internetanbietern bestehen zu können, sind Wirtschaftlichkeit und innovative Konzepte gefragt. Der Schweizer Marktführer im Sortimentsbuchhandel Thalia Bücher AG setzt auf ein IT-Konzept, das gleichsam die Effizienz und den Kundenservice verbessert: Die Buchhändlerinnen und Buchhändler greifen per Thin Client auf eine zentrale ITUmgebung zu und arbeiten dabei ohne nennenswerten Zeitverlust an unterschiedlichen Kundenschaltern. An- und Abmeldung erfolgen binnen Sekunden mittels modernem iButton.

Mehr Beweglichkeit durch IGEL und iButton.

Den iButton nutzen die Buchhändlerinnen und Buchhändler der Thalia Bücher AG Schweiz seit 2009. Diese Art Identifikationsknopf lässt sich z.B. am Schlüsselbund tragen. Zum An- bzw. Wiederanmelden am Computersystem wird der iButton in eine Klemmhalterung (iButton-Aufnahme) gedrückt, die via USB-Kabel mit den Thin Clients verbunden ist. Eine Wiederaufnahme der Arbeitssitzung (Reconnect) dauert nur einige Sekunden. Dabei wird der Arbeitssitzung auch der Drucker des aktuellen Kundenschalters zugewiesen. Zum Abmelden wird der iButton einfach entnommen.

Hohe Zuverlässigkeit, niedrige Betriebskosten
Für die iButton-Arbeitsplätze setzt Thalia seit 2009 IGEL Thin Clients der Universal Desktop-Serie UD3 ES ein. Die Geräte laufen unter dem Betriebssystem Microsoft® Windows® Embedded Standard, die Software für die iButton-Kontaktstation läuft lokal auf dem Thin Client. Bis April 2010 sollen alle Schweizer Standorte mit den neuen IGEL Thin Clients und der iButton-Lösung ausgestattet sein. Bei der Thalia AG gibt es heute kaum jemanden, der nicht auf einen IGEL Thin Client zurückgreift. Selbst Teilzeitkräfte und Beschäftigte in den angegliederten Cafés nutzen die Geräte, um darüber ein- und auszustempeln.

IGEL Thin Clients senken Supportkosten um 20 Prozent
Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten von IGEL war die gute Fernadministration der Thin Clients mittels der im Lieferumfang enthaltenen Software IGEL Universal Management Suite. Thalia Bücher betrieb bis Oktober 2007 Thin Clients eines anderen Herstellers. Dem gegenüber entlastet die IGEL-Lösung das in Basel und Bern ansässige vierköpfige IT-Team bei den Supportkosten um schätzungsweise 20 Prozent. Die Thalia AG stellt ihre Unternehmensanwendungen kosteneffizient vom zentralen Rechenzentrum am Sitz der Konzernmutter Douglas in Hagen bereit. Die kosteneffiziente Server Based Computing-Architektur auf Citrix®-Basis wurde 2006 eingeführt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "An- und abmelden per iButton bei Thalia.ch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften