Gefahr dauerhafter Rückständigkeit

Die „Süddeutsche Zeitung“ meldet Zweifel am Erfolg für die deutschen Verlage und anderer Rechteinhaber im Kampf gegen die erste Version des Google Settlement an. Der Erfolg „birgt auch die Gefahr dauerhafter Rückständigkeit. Denn Google ist – so sehr dies hinsichtlich der Monopolgefahr bedenklich stimmen mag – eine der treibenden Kräfte, die die Welt ins digitale Zeitalter bewegen. Kulturgüter, die bei diesem Prozess nicht mitgenommen werden, laufen Gefahr, in Vergessenheit zu geraten.“ Libreka sei „nichts als eine schlichte Plattform für den Buchverkauf, auf der man in ein paar digitalisierten Buchseiten blättern kann“. Also klafften noch weite Qualitätsgräben zwischen Google und den selbsternannten Konkurrenten.

Techcrunch berichtet von einem geplamnten Aufeinandertreffen von Vertretern von Google und der Open Book Alliance (u.a. Amazon und Microsoft) im Fernsehen, der Chefingenieur der Google-Buchsuche Dan Clancy allerdings fernblieb – verständlicherweise, so der Blog.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 11), techcrunch.com

BÜCHER & AUTOREN

Open mike: Das Berliner Posie-Festival polarisiert. Die „FAZ“ freut sich, dass es in der Lyrik offenbar keine Nachwuchssorgen gebe. Die „FR“ wundert sich, dass mit Konstantin Ames am ende ein Philosoph aus dem Saarland ausgezeichnet wurde, dessen Experimentierfreudigkeit in „Absurdität“ ausgeartet sei – die Jury habe das Kopf schüttelnde Publikum nicht bemerkt.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 31), fr-online.de, „Süddeutsche Zeitung“ (S. 14), tagesspiegel.de

Mediennutzung: Die Franzosen sorgen sich um ihr Lektüreverhalten – 36% der Männer und 25% der Frauen haben innerhalb von zwölf Monaten kein einziges Buch aufgeschlagen.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 32)

Roberto Saviano: trat trotz Todesdrohungen anlässlich der Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises öffentlich in München auf.
focus.de

ONLINE

E-Commerce: Wie kann das Netz Marken bilden und zerstören, fragen sich viele Marketingfachleute – die meisten Fans und Follower einer Marke wollen vor allem exklusive Angebote.
faz.net

MEDIEN & MÄRKTE

Medien: Zeitungsverleger planen Wechsel von Google zu Microsoft; ihre Inhalte sollen künftig nur noch in Bing und nicht mehr in Google zu finden sein.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 17)

SZENE

taz-Bild:  An der Fassade der „taz“ in Berlin hängt ein Kunstwerk von Peter Lenk, ein nackter „Bild“-Chef Kai Diekmann mit meterlangem Penis. Die Berliner haben dazu ein Pro und Contra veröffentlicht. Contra: „Geht es nach dem Künstler Peter Lenk, dann soll ich mein Fahrrad jetzt für zwei Jahre jeden Morgen unter einem sechs Meter langen Pimmel abschließen. (…) Was für eine klägliche Provokation.“ In der Tat.
taz.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Gefahr dauerhafter Rückständigkeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.