Hahn im Korb

Weiter geht’s im Reigen der französischen Literaturpreise: Heute hat die Jury des Literaturpreises Prix Femina ihre Sieger bekanntgegeben: Im Finale konnte sich Gwenaëlle Aubry mit ihrem Roman „Personne“ (Mercure de France) durchsetzen. Auch ein in Deutschland lebender Autor wurde ausgezeichnet.

Den ausländischen Femina bekommt in diesem Jahr Matthias Zschokke, ein Schweizer Schriftsteller, der in Berlin lebt, für den Roman „Maurice mit Huhn“ (2006 bei Ammann erschienen, als Taschenbuch 2008 bei Fischer, in Frankreich bei éditions Zoé). Als bestes Sachbuch wurde „Histoire de chambres“ (Seuil) von Michèle Perrot von der Jury Buch gekürt.

Die Femina-Preise werden jährlich von einer rein weiblichen Jury im November vergeben.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hahn im Korb"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  3. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  4. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World

  5. 4. Oktober - 6. Oktober

    InsightsX