Lebensnaher und glaubwürdiger Roman

Für seinen ersten Roman „Schneetage“ erhält Jan Christophersen (Jahrgang 1974) den Debütpreis des Buddenbrookhauses 2009. Der vom Lions Club Lübeck-Hanse gestiftete Preis wird am 20. November 2009 um 19 Uhr im Audienzsaal des Rathauses zu Lübeck verliehen.
In seinem Roman erzählt der Autor eine packende Familiengeschichte vor der Kulisse der großen norddeutschen Schneekatastrophe um die Jahreswende 1978/79. In der Jurybegründung heißt es, „Schneetage“ sei lebensnah und glaubwürdig. Jan Christophersen gelinge das Kunststück, in karger und lakonischer Sprache ein stimmiges Bild norddeutscher Mentalität zu entwerfen und dabei stimmungsvoll und atmosphärisch dicht zu erzählen.Der spannende Plot erfahre durch die virtuose Verknüpfung von verschiedenen Zeitebenen eine besondere Intensität und Tiefe.
Der Debütpreis ist mit 2000 Euro dotiert. Seit 2003 wird der Preis alle zwei Jahre in Anlehnung an eines der erfolgreichsten Debüts der Weltliteratur, Thomas Manns Buddenbrooks, verliehen. Die Absicht ist es, den Autorinnen und Autoren beim Start der literarischen Laufbahn eine Unterstützung zu geben und ihre Erstveröffentlichungen einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Jan Christophersen:
„Schneetage“
Mareverlag, 368 Seiten, geb, 22,- Euro. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lebensnaher und glaubwürdiger Roman"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften