Großer Wirbel um „Heilung unerwünscht!“

Anfang November erscheint das Buch von Klaus Martens „Heilung unerwünscht. Die Geschichte eines verhinderten Medikaments“ im DuMont Buch-Verlag.
Die Dokumentation „Heilung unerwünscht. Wie Pharmakonzerne ein Medikament verhindern“, die am vergangenen Montag (19. Oktober) in der ARD ausgestrahlt wurde, löste heftige Diskussionen sowohl bei Patienten als auch in der Presse aus.
Der renommierte Journalist Klaus Martens erzählt die unglaubliche Geschichte der B-12-Creme, die der Mediziner Karsten Klingelhöller vor 25 Jahren entwickelt hat. Sie ist hochwirksam und frei von jeglichen Nebenwirkungen. Dennoch ist es dem Erfinder bis heute nicht gelungen, einen Pharmakonzern zu finden, der seine Erfindung auf den Markt bringen will. Es passe nicht in die Strategie des Konzerns, hörte Klingelhöller von jenen Pharmaherstellern, die mit Kortison und Immunsuppressiva Milliarden verdienen.
Das Buch basiert auf Martens Recherchen zu der Dokumentation, geht aber noch darüber hinaus. So ist in dem Buch auch die Rezeptur für die Salbe zu finden, die man sich nach ärztlicher Verschreibung in jeder Apotheke anrühren lassen kann.
Nachdem Klaus Martens am letzten Mittwoch zu Gast bei Hart aber Fair | ARD war und über umstrittene Methoden der Pharmaindustrie diskutierte, sind auch weitere Talkshows an dem Thema interessiert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Großer Wirbel um „Heilung unerwünscht!“"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften