Die Rechnung geht nicht auf

Mit der kleinen Vorbemerkung, dass Buchlieferanten in Lebensmittelmärkten auf glattem Parkett und mit knappen Margen agieren, hatte buchreport im August über die Pläne einer Kooperation von Buchgroßhändler Libri und der Kaufland-Kette berichtet. Jetzt ist die angedachte Zusammenarbeit bereits im Ansatz gescheitert.

Die zur Schwarz-Gruppe (u.a. Lidl) gehörende Kaufland-Kette verfügt über ca. 280 Filialen und sucht für ihr Buchgeschäft einen zweiten Lieferanten. Seit der Insolvenz des Mediendienstleisters TMI im vergangenen Jahr hat der Nebenmarktspezialist Buchpartner in diesem Segment eine Alleinstellung, die Kaufland offenbar auflösen möchte. Geplant war deshalb ein Belieferungs-Test mit Libri für 20 SB-Märkte.

Während Libri-Geschäftsführer Pascal Zimmer die gescheiterten Verhandlungen nicht kommentieren will, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“ über die Unnachgiebigkeit der Kaufland-Unterhändler bei den Konditionenfragen. Libri hat offenbar vor allem auf seine Stärke eines aktuellen, preisgebundenen Sortiments gesetzt, während die Kalkulation im Lebensmittelhandel üblicherweise auf einer Mischung mit einem hohen Anteil preisfreier Ramschtitel setzt. Angesichts der Anforderungen, Ramsch zu integrieren und die Regalpflege zu organisieren – beides gehört bisher nicht zur Libri-Kernkompetenz – plus die Übernahme des Warenrisikos: Da dürfte die Rechnung für den Buch-Großhändler nicht aufgegangen sein.

Aus buchreport.express 42/2009

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Rechnung geht nicht auf"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover