Romanfunktionäre im Beweisdienst

Tagesspiegel“ und „Frankfurter Rundschau“ besprechen heute den neuen Roman von Richard Powers, „Das größere Glück“, der um die Frage kreist: Was wäre, wenn es so etwas wie ein Glücksgen gäbe? Die Berliner sind größtenteils angetan vom Roman: Zwar sei Powers als Schriftsteller seinem visionären Intellekt nicht immer ganz gewachsen. „Da klappern zwischendurch die Häkelnadeln braver Dialoge gewaltig, und auch manches fragwürdige Bild schleicht sich ein.“ Andererseits sei das Buch ein intellektuelles Vergnügen, das sich auch nach mehrfacher Lektüre kaum ausschöpfen lasse.

In der „FR“ verreißt Sigrid Löffler den Roman. Powers’ Figuren seien kaum mehr als „notdürftig individualisierte und flüchtig skizzierte Konstrukte, um die Argumente des Autors zu großen Streitfragen der Gegenwart daran aufzuhängen und möglichst variantenreich durchzudeklinieren; Romanfunktionäre im strengen Beweisdienst“. Immerhin enthalte der Roman viele kluge Argumente und verwegene Spekulationen.

Richard Powers: Das größere Glück. S. Fischer 2009, 22,95 Euro.
tagesspiegel.de, fr-online.de

NACHGELESEN – Bücher in der Presse

Belletristik

Amir Hassan Cheheltan: Teheran, Revolutionsstraße. P. Kirchheim Verlag 2009, 22 Euro.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 30)

Helmut Eisendle: Tod & Flora. Ein Glossar über die Verwendung von Giftpflanzen für den asthenischen Täter. Jung & Jung 2009, 28 Euro..
nzz.ch

Henning Kober: Unter diesem Einfluss. S. Fischer 2009, 18,95 Euro
focus.de

Emmanuelle Pagano: Die Haarschublade. Wagenbach 2009, 16,90 Euro.
nzz.ch

Arno Surminski: Amanda oder Ein amerikanischer Frühling. LangenMüller Verlag 2009, 19,95 Euro.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 30)

Sachbuch

Kindlers Literaturlexikon. Verlag J. B. Metzler 2009, Subskriptionspreis für die gedruckte oder die Online-Ausgabe: 1950 Euro bis 31.12., danach 2400 Euro, zusammen 2730/3360 Euro.
welt.de

VORAUSGESEHEN – Bücher im Kino

Die „Süddeutsche Zeitung“ lobt „Lippels Traum“,  den neuen Film nach Paul Maars Kinderbuchklassiker aus den 1980-er Jahren, der von wunderbarer Vielfalt sei und weder klassisch noch besonders kindgemäß daher komme. „Es ist modernes Actionkino, wie man es hierzulande nur selten riskiert“.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 12)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Romanfunktionäre im Beweisdienst"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Liegt das nächste Silicon Valley in China?  …mehr
  • Push-Nachrichten – ein Segen, der nicht zum Fluch werden sollte  …mehr
  • So funktioniert die Business-Kommunikation nach der DSGVO  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Seethaler, Robert
    Hanser, Berlin
    2
    Schätzing, Frank
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
    Ullstein
    13.08.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. August - 25. August

      Gamescom

    2. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    3. 31. August - 5. September

      IFA 2018 – Internationale Funkausstellung

    4. 3. September

      buch aktuell 3*2018

    5. 5. September - 15. September

      Internationales Literaturfestival Berlin