Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

„Europäische Literaturtage 09“

„Den Europäischen Literaturtagen ist es gelungen, Vertreter der Literaturbranche und Beam-te des Literaturbetriebs zu einem konstruktiven Gespräch anzuregen. Sowohl die Diskussio-nen als auch die Lesungen waren getragen von einem hohen Maß an Authentizität und er-möglichten, unter anderem Dank der verschiedenen Nationalitäten, die Literatur aus den un-terschiedlichsten Blickwinkeln kennen zulernen.“ Harald Hartung

Als Auftakt zur Frankfurter Buchmesse trafen sich am vergangenen Wochenende in Schloss Hain-feld / Österreich Vertreter aus verschiedenen Bereichen des Literaturbetriebs und diskutierten ge-meinsam mit internationalen Autoren über zentrale Fragen. Eröffnet wurden die Tage von Harald Hartung, Bereichsleiter „Politik der Sprachenvielfalt“ und Walter Grond, Direktor von Readme.cc.

Über die Vorträge von Mathias Enard „Europa – so schön wie eine Waffe“ und Jürgen Ritte „Gibt es eine Europäische Literatur?“ wurde ebenso angeregt diskutiert wie über das gerade aktuelle Thema „eBook“, das Rüdiger Wischenbart in seinem Vortrag „Wird das Internet 2020 das Buch ersetzen“ aufgriff. Die Vorträge können unter http://hainfeld.readme.cc abgerufen werden.

Die Sprachenvielfalt Europas wurde durch die Lesungen im Schlosssaal beeindruckend demonst-riert: Im 20-Minuten-Takt lasen Autoren aus Italien, Deutschland, England, Österreich, Slowenien, Ungarn, Frankreich, Tschechien und Dänemark. Krönender Abschluss waren Konzerte in der Schlosskathedrale von Richard Dorfmeister und Rupert Huber sowie Claus-Beck-Nielsen Memorial.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "„Europäische Literaturtage 09“"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    2
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    06.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis