Fnac hat 40.000 E-Books verkauft

Während sich die Verlage bei der Bekanntgabe absoluter Verkaufszahlen von E-Books noch zurückhalten, wagen sich zumindest die Händler ein bisschen vor. Aus Frankreich kommt die Meldung, dass der Filialist Fnac über seinen E-Shop fnac.com seit dem Start des Sony Reader in elf Monaten rund 40.000 E-Books und 10.000 Lesegeräte verkauft hat.

In Frankreich hat Sony das Lesegerät bereits im Oktober 2008, fünf Monate vor der Markteinführung in Deutschland, auf den Markt gebracht und exklusiv mit der Fnac und dem Hachette-Downloadportal Numilog vertrieben. Bis dato hat Fnac auch das CyBook von Bookeen (das auch Libreka im Angebot hat) als Hardware-Plattform in den Katalog aufgenommen; laut „Livres Hebdo“ sind aktuell rund 30.000 E-Titel im Angebot.

Für den E-Book-Markt in Deutschland hat die GfK im August gemeldet, dass im ersten Halbjahr dieses Jahres rund 65.000 E-Books verkauft wurden.
livreshebdo.fr

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fnac hat 40.000 E-Books verkauft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017