Köln macht in Community

Während es der lit.Cologne seit 2001 gelungen ist, in jedem Frühjahr der Literatur ein noch größeres Podium zu bauen und damit in die Schlagzeilen der überregionalen Presse vorzustoßen, bleiben die Kölner Veranstalter im Internet hinter den eigenen Erwartungen zurück. Das im Dezember 2008 mit 500.000 Euro angeschobene Portal litcolony.de soll nach Angaben von Rainer Osnowski zum Jahreswechsel überarbeitet werden: Weniger Magazin (mit Kolumnen, Büchertipps), mehr Community, angetrieben von den Hausprominenten wie Elke Heidenreich oder Roger Willemsen, lautet die neue Devise.

„Das Netz der guten Buchhandlungen ist nicht mehr so dicht wie früher. Vor diesem Hintergrund wollen wir unsere Seite zu einem wichtigen Buchempfehlungsportal ausbauen“, beschreibt Festival-Mitgründer (neben Werner Köhler) Osnowski das Ziel. Aktuell laufe bereits eine Testphase.

aus: buchreport.express 39/2009

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Köln macht in Community"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten