C.H. Beck kauft id-Verlag

Der Verlag C.H.Beck übernimmt den Mannheimer id-Verlag. Der Verlag ist auf Immobilien- und Baurecht spezialisiert, gibt u.a. die Fachzeitschriften „IBR – Immobilien & Baurecht“ und „IMR – Immobilienverwaltung & Recht“ heraus, veranstaltet Fachseminare und betreibt die Datenbank „ibr-online“.

Innerhalb der Beck-Gruppe wird der id-Verlag mit seinen Marken als eigenständiger Verlag fortbestehen, meldet C.H. Beck. Auch der Standort Mannheim bleibe erhalten und alle Mitarbeiter würden übernommen. Der bisherige Alleingesellschafter, der Baurechtsexperte Rechtsanwalt Alfons Schulze-Hagen, bleibt weiter Herausgeber und Chefredakteur und wird für eine Übergangszeit dem id-Verlag als Geschäftsführer zur Verfügung stehen.

Nach Darstellung von C.H.Beck ergänzen sich die immobilien- und baurechtlichen Inhalte. Während bei Beck vor allem Fachbücher zum Thema erscheinen, liege die Stärke des id-Verlags in der online-Aufbereitung und -Verknüpfung von immobilien- und baurechtlicher Rechtsprechung und Informationen. Auch die Seminarbereiche beider Verlage würden sich ergänzen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "C.H. Beck kauft id-Verlag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017