Symbol im Anmarsch

In der kommenden Woche rollen Paletten mit versiegelter Importware nach Deutschland: Bevor Lübbe die Übersetzung von Dan Browns (Foto) neuem Thriller „Das verlorene Symbol“ am 14. Oktober in den Handel bringt, pushen die amerikanischen und britischen Random House-Verlage Doubleday und Bantam/ Transworld das englischsprachige Original in einer „signifikant sechsstelligen“ Auflage nach Kontinentaleuropa, so Diana Jones, bei Transworld zuständig für International Sales & Marekting. Die größte Nachfrage komme aus Deutschland.

Nach buchreport-Recherchen haben Importeure, Großhändler und die großen Ketten derart vorbestellt, dass allein für den deutschen Markt von einer sechsstellige Nachfrage ausgegangen wird. Man sei „groß eingestiegen“, heiß es etwa bei Hugendubel. Das Barsortiment Umbreit mit dem übernommenen Importeur Petersen, hat sich ebenfalls „sehr gut eingedeckt, nachdem seit Ende Juli sehr viele Vormerker von unseren Kunden kamen“, berichtet Geschäftsführer Clemens Birk. Bei Libri wird ein Spannungspaket mit „The Lost Symbol“ und Dan-Brown-Backlisttiteln mit 40%-Aktionsrabatt gepackt. Auch Könemann lockt ab 5 Exemplaren mit 40% auf einen empfohlenen Ladenpreis von 21,95 Euro auf die britische Ausgabe. Beim Auspreisen der englischen Ausgaben sind die Händler allerdings nicht gebunden. Es wird aber kein Preiskampf erwartet.

Bei KNV rechnet Einkaufsleiter Rudolf Sommer mit einer Nachfragespitze in der ersten Verkaufswoche, „aber nicht wie bei Harry Potter“, denn die Brown-Leserschaft sei nicht so „hype-fähig“ wie das All-Age-Publikum des Zauberlehrlings oder auch der „Twilight“-Serie von Stephenie Meyer.

(Aus buchreport.express 36/2009)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Symbol im Anmarsch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover