Zwischen den Generationen

Wo steht das Kinder- und Jugendbuch im Vorfeld der erfolgsentscheidenden Herbstsaison? Die Antwort ist nicht ganz einfach, weil viele Statistiken heftige Ausschläge zeigen, je nachdem, welchem Bereich die nicht klar einzuordnende Zwischengenerationsliteratur der All-Age-Bestseller zugeordnet wird: Die immer wieder von der Marktforschung auch des Börsenvereins ausgelösten Jubelmeldungen über zweistellige Zuwächse im Kinder- und Jugendbuch verleiten jedenfalls zu Missinterpretationen.

Im aktuellen „Kinder- & Jugendbuch“-Spezial (hier das Inhaltsverzeichnis zum Download) stellt buchreport deshalb eine Rechnung vor, die mit neu ausdifferenzierten Kategorien ein realistischeres Bild von der Marktsituation zeichnet:

  • Kinder- und Jugendbücher mit einer Altersangabe bis 12 kommen im Sortimentsbuchhandel auf knapp 10% Marktanteil und entwickeln sich relativ unauffällig, mit leichter Tendenz nach oben: +1,4% nach den ersten sieben Monaten 2009. Mit anderen Worten: Der klassische Markt der Kinder- und Jugendbücher ist derzeit stabil ohne nennenswerte Abweichung vom Gesamtmarkt.
  • Anders die Jugend-Belletristik (ab 12 Jahren) einschließlich der so erfolgreichen All-Age-Fantasy-Romane, die offenbar auch weitläufig von Erwachsenen gelesen werden: Sie hatte vor einem Jahr einen Marktanteil von rund 3% und hat sich im bisherigen Jahresverlauf 2009 hoch dynamisch entwickelt und ihren Marktanteil fast sogar verdoppelt.
  • Der Hintergrund ist offensichtlich: Die entsprechenden Filmimpulse haben die „Bis(s)“-Romane an die Spitze des Bestseller-Rankings gehoben und auch „Harry Potter“ noch einmal richtig gepusht, ein für den Carlsen Verlag und den Buchhandel erfreuliches Phänomen einiger weniger, besonderer Bücher.

Auch Jugendsachbücher werden von Erwachsenen gelesen

Über die Fantasy-Romane von Meyer, Rowling, Funke & Co. hinaus werden auch Jugend- Sachbücher von Erwachsenen goutiert. „Häufig empfinden Erwachsene diese Bücher als leichter lesbar, übersichtlicher gestaltet und aufgebaut sowie schlicht besser verständlich“, sagt die Oetinger-Programmleiterin Sachbuch, Julia Jochim. Eine Reihe von Verlagen hat deshalb auch in diesem Bereich Konzepte für All-Age-Titel entwickelt.

Die Adressierung mehrerer vom Alter her differierender Zielgruppen mit ein und demselben Buch stellt die Verlage vor die Aufgabe, die richtige Ansprache zu finden. Ein Blick zurück auf Marketingkampagnen der Verlage zeigt die wichtige Rolle, die Reihen im All-Age-Bereich bislang gespielt haben, und auch die Lernkurve der Verlage bei der Vermarktung.

Weitere Themen im buchreport.spezial (Auswahl):

  • Bücher zu 20 Jahren Mauerfall: Nacherlebbare Geschichte.
  • Bilderbücher: Leser werden zum Mitmachen animiert.
  • USA: Buchhändler bauen Kinder- und Teen-Abteilung aus.
  • Reiseführer für Kinder: Bücher für die kleinen Touristen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zwischen den Generationen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften