Noch mehr Streifen an der Kapitänsmütze

Die deutschen Egmont-Verlage haben zum Jahreswechsel einen neuen Chef: Rob McMenemy, bisher Geschäftsführer von Egmont UK, USA und Australien, setzt sich zusätzlich die Kapitänsmütze für die deutsche Egmont-Holding (zu der auch Österreich und die Schweiz gehören) auf, als Nachfolger von Frank Knau. Laut Pressemitteilung bleibt Knau weiterhin Geschäftsführer der übergeordneten Unit „Egmont Kids Media“, und McMenemy werde weiterhin an ihn berichten.

Weitere Top-Personalie:
Dennis Kilian, Geschäftsführer beim Egmont Ehapa Verlag und Mitte Editionen, wird seinen Vertrag, so der Verlag, „aus familiären Gründen“ nicht verlängern und zum 1. Januar 2010 in die Egmont-Zentrale nach Dänemark zurückkehren. Der gebürtige Däne habe im August 2007 die Geschäftsführung des Egmont Ehapa Verlags übernommen und mit der ganzen Familie nach Deutschland übergesiedelt; ab Juni 2008 wurde er zusätzlich Geschäftsführer des Verlags Mitte Editionen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Noch mehr Streifen an der Kapitänsmütze"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis