Digitales Dumping

Rund eine Woche, nachdem Amazon den Preis für die zweite Generation des Kindle in den USA gesenkt hat, zieht Sony in Deutschland nach. Offenbar reagieren die E-Book-Anbieter auf die wachsende Konkurrenz – und die gesunkene Nachfrage?

Sony hat die Preisempfehlung für den Sony Reader auf 249 Euro gesenkt, 17% günstiger als bei der Markteinführung zur Leipziger Buchmesse (299 Euro) – thalia.de hat den neuen Preis bereits im Shop übernommen (anders als Schwester buch.de). Sony dreht noch ein Stück weiter an der Preisschraube: Bis zum 30. August 2009 legt Sony Deutschland beim Kauf des Sony Reader zwei kostenlose E-Book-Downloads sowie einen Reise-Gutschein im Wert von 100 Euro drauf (das Foto zeigt das Plakat, das Sony dem handel zur Verfügung stellt).

In der vergangenen Woche hatte bereits Amazon den Verkaufspreis für den Kindle 2 von 359 auf 299 Dollar gesenkt. Offizielle Begründung laut „Wall Street Journal“: Wegen der Absatzzahlen habe man bessere Konditionen bei den Zulieferern bekommen, die Amazon nun über die Preissenkung an den Verbraucher weitergeben könne.

Daneben dürfte jedoch auch die wachsende Konkurrenz den Anstoß zum Preissenken gegeben haben: Sowohl Borders (in Großbritannien) als auch Vodafone (hierzulande laut „Wirtschaftswoche“ ab Herbst) bieten eigene E-Book-Lesegeräte an – das bereits eingeführte Gerät des britischen Filialisten ist 10 Euro günstiger als der Sony Reader auf der Insel. Im Webshop von newegg.com ist ein Lesegerät (Ectaco jetBook) sogar schon für umgerechnet 142 Euro zu haben – über 100 Euro günstiger als der Sony bei thalia.de.

Schließlich reagieren Sony und Amazon vermutlich auch auf das nachlassende Interesse an E-Book-Lesegeräten – bedingt durch die Sommerferien und die Tatsache, dass der mediale Hype zum Start der Reader im Frühjahr nachlässt. Gegenüber buchreport haben mehrere Buchhändler erklärt, die Nachfrage sei rückläufig.
   
thalia.de, sony.de (Pressemitteilung), newegg.com, lesen.net, nytimes.com

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Digitales Dumping"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018