Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Bertelsmann und KKR bündeln Kräfte im Musikrechtegeschäft

Gütersloh / London, 8. Juli 2009
Bedeutende Investitionen in den Aufbau eines globalen Musikrechtevermarkters
Hartwig Masuch bleibt CEO, Bertelsmann-Finanzvorstand Thomas Rabe wird Chairman

Die Bertelsmann AG und Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P. („KKR”) haben sich auf die Gründung eines Joint Ventures unter dem Namen BMG geeinigt. Das Gemeinschaftsunternehmen umfasst Bertelsmanns Musikrechtegeschäft BMG Rights Management. Ziel der Partnerschaft ist der Aufbau eines globalen Musikrechtevermarkters. Nach der Eigenkapitaleinlage von KKR wird Bertelsmann 49 Prozent an dem Joint Venture halten und weiterhin das Management mit dem derzeitigen CEO von BMG Rights Management, Hartwig Masuch, stellen. KKR wird 51 Prozent des Gemeinschaftsunternehmens übernehmen.

BMG Rights Management bringt sein Know-how aus der Lizenzierung und Verwaltung von Musikrechten, eine Vielzahl an Musikkatalogen und Künstlern, die etablierte Marke BMG sowie sein erfahrenes Management in das Gemeinschaftsunternehmen ein. KKR stärkt die Finanzkraft von BMG Rights Management deutlich und eröffnet mit seinem internationalen Netzwerk neue Wachstumsmöglichkeiten. Die Partner planen, mittels organischen Wachstums und Akquisitionen mittelfristig einen führenden Musikrechtevermarkter aufzubauen. KKRs europäischer Private Equity Fonds stellt wesentliche Investitionsmittel für das Wachstum von BMG zur Verfügung.

„Ich freue mich darüber, mit KKR einen Partner zu haben, der unsere Einschätzung hinsichtlich künftiger Geschäftsmodelle für die Musikindustrie teilt. Mit zahlreichen prominenten Vertragsabschlüssen und dem Aufbau einer internationalen Organisation in sechs europäischen Ländern konnte sich BMG Rights Management in nur neun Monaten erfolgreich im Markt positionieren. Die Resonanz von Autoren und Interpreten auf unseren serviceorientierten Ansatz ist groß “, sagte Hartwig Masuch, Geschäftsführer von BMG Rights Management und CEO des Joint Ventures. Beim Start von BMG Rights Management im Oktober 2008 umfasste der Rechtekatalog ca. 200 Interpreten, inzwischen wurden weitere 100 Verträge mit Songwritern und anderen Rechteinhabern abgeschlossen.

„Die Partnerschaft mit KKR wird zu einer wesentlichen Beschleunigung der Geschäftsentwicklung von BMG beitragen, da erhebliche Investitionsmittel bereitstehen. Wir ergänzen uns in diesem Projekt hervorragend. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Aktionsradius von BMG schneller international auszuweiten. Wir werden eine aktive Rolle in der zu erwartenden Konsolidierung des Marktes einnehmen können“, sagte Thomas Rabe, Finanzvorstand von Bertelsmann sowie Chairman des Joint Ventures.

Da sich die Musikindustrie an einem wichtigen Wendepunkt befindet, bietet der Markt für die Lizenzierung und Verwaltung von Musikrechten attraktive Wachstumschancen. Eine herausragende Rolle spielt hier unter anderem die zunehmende Relevanz von Musik in Lizenzierungsbereichen außerhalb der klassischen Einspielungen wie z.B. bei Ausstrahlungen und Live-Konzerten sowie der Synchronisierung von Rundfunk- und Fernseh-, Werbe- und Filmproduktionen.

„Die Musikrechteverwaltung bietet weltweit große Wachstumschancen. BMG verfügt über ein erfahrenes Managementteam und hat bereits seine Fähigkeit zu organischem Wachstum unter Beweis gestellt. KKRs Finanzkraft und BMGs Branchenexpertise schaffen eine einzigartige Plattform für den Aufbau eines globalen Musikrechtevermarkters“, sagte Johannes Huth, Europachef von KKR.

BMG Rights Management wird im Zuge der Transaktion in den vor zwei Jahren von Bertelsmann gegründeten Equity Fonds eingebracht. Aus dieser Plattform heraus wird das Unternehmen entwickelt. KKR investiert über seine Fonds in eine neue Holdinggesellschaft von BMG Rights Management. Die Gründung des neuen Gemeinschaftsunternehmens unterliegt der wettbewerbsrechtlichen Genehmigung. Der Abschluss der Transaktion ist in wenigen Monaten geplant.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bertelsmann und KKR bündeln Kräfte im Musikrechtegeschäft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften