Im Windschatten der Großen wachsen

Wie man dem Konkurrenzkampf mit den Filialisten aus dem Weg gehen kann, beweist Regina Hagen mit ihren Mini-Ketten Buchhandel in Sachsen und dem nordrhein-westfälischen Pendant Books & More:

  • Die Buchhändlerin eröffnet ihre Läden vorzugsweise in Kleinstädten mit bis zu 50000 Einwohnern, in denen höchstens noch ein weiterer unabhängiger Mitbewerber ansässig ist.
  • Auf Einkaufsflächen von 120 bis 250 qm wird Wohlfühlatmosphäre großgeschrieben: Bei der Inneneinrichtung setzt Hagen auf Korkboden oder Parkett, gelb gestrichene Wände und weiße Regale. Mittelmöbel mit viel Deko und Nonbooks setzen Akzente im allgemeinen Sortimentsangebot, es gibt einen Kaffee-Ausschank und einen Einpackservice.
  • Beim Personal setzt Hagen bis auf eine Ausnahme auf weibliche Kommunikationskompetenz. Hagen: „Die Klientel in Kleinstädten ist anspruchsvoller als in der Großstadt. Die Kunden wollen mit Namen angesprochen und rundumbetreut werden.“

Das kleine Imperium ist langsam, aber stetig gewachsen: Zu den drei bestehenden Läden (Borna, Döbeln, Wurzen) der Mini-Kette Buchhandel in Sachsen, die Hagen 1997 von Lutz Lewejohann übernommen hatte, gesellten sich drei weitere in Grimma (2002), Mittweida (2004) und Torgau (2005).

Die Initialzündung für die westdeutschen Books & More-Filialen – ein Unternehmen, das bereits 1998 in Neuss als Zwischenhändler für Modernes Antiquariat gegründet worden war – ging laut Hagen von der Anfrage eines Vermieters in Tönisvorst aus. Dort wurde 2006 das erste Geschäft aufgeschlossen, dem zwei weitere in Krefeld-Fischeln (2006) und Korschenbroich (2008) folgten. Die Entwicklung der Buchhandelslandschaft in weiteren Städten behält Hagen im Blick, um gegebenenfalls weiter anzubauen.

aus: buchreport.express 26/2009

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Im Windschatten der Großen wachsen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten