Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Fünf Juristische Verlage – ein gemeinsames Netzwerk

Saarbrücken, den 26.06.2009. Fünf der größten juristischen Fachverlage haben mit der juris GmbH ein Netzwerk gegründet mit dem Ziel, juristischen Experten auch online ein umfassendes Fachinformations-Angebot zur Verfügung zu stellen.

Die Vereinbarung wurde am 24. Juni 2009 in Berlin unterzeichnet. Partner der Allianz sind die juris GmbH, die Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm, Stollfuß Medien, der Erich Schmidt Verlag, der Verlag Dr. Otto Schmidt und der Verlag de Gruyter Rechtswissenschaften.

Mit dieser Allianz wird die Basis des Autorencontents im juris-Angebot nachhaltig gestärkt. Damit werden künftig alle relevanten Rechtsinformationen aus den Verlagen – insbesondere Zeitschriften, Kommentare und Handbücher – nicht nur untereinander, sondern auch mit der Rechtsprechung, den Gesetzen und Verwaltungsvorschriften von juris verknüpft und somit online mit einem Klick verfügbar sein.

Für den Rechtsanwender erschließt sich auf diese Weise eine Online-Bibliothek zu allen Fragen des Rechts, von A wie Arbeitsrecht bis Z wie Zivilrecht:
Themenschwerpunkte der Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm sind die Öffentliche Verwaltung, Baurecht und das Personalwesen. Stollfuß Medien bietet Produkte für alle Berufsgruppen des Steuerrechts und die gewerbliche Wirtschaft an. Der Erich Schmidt Verlag verfügt über ein breites Produktportfolio im Bereich des Sozial- und Umweltrechts. Der Verlag Dr. Otto Schmidt ist fokussiert auf die Bereiche Wirtschafts-, Steuer- und Zivilrecht. Programmatischer Schwerpunkt des Verlages de Gruyter bildet das Strafrecht.

Für alle Allianz-Verlage erklärte Clemens Köhler, Geschäftsführer der Verlags-gruppe Hüthig Jehle Rehm: „Wir Verlage wollen auch online aktiv die Produkt-entwicklung steuern und unsere Inhalte vermarkten – juris bietet dazu das passende Umfeld. Wir haben uns nie als bloße Lizenzgeber verstanden, sondern als gleichberechtigte Partner – und mit juris können wir gemeinsam die Zukunft der Online-Rechtsinformationswelt gestalten. Wir verstehen diese Allianz als ein Netzwerk, in dem die Stärken aller genutzt werden, um für unsere Kunden ein interessantes und vielfältiges Angebot zu schaffen. Wir laden alle Verlage ein, sich an dieser Allianz zu beteiligen und ihre Inhalte im Rahmen der Allianz zu vermarkten.“

„juris fühlt sich durch die Allianz in seiner Strategie bestärkt und bestätigt, das führende Angebot an Rechtsinformationen durch eine Vielfalt von Autorencontent zu erweitern und wird an diesem langfristigen Ziel auch festhalten. Die Organisationsform der Allianz als Netzwerk entspricht den beteiligten Interessen in besonderem Maße und ist ein Vorbild für die Kooperation mit allen Verlagspartnern von juris“, ergänzt Samuel van Oostrom, Geschäftsführer der juris GmbH.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fünf Juristische Verlage – ein gemeinsames Netzwerk"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften