Fehlende Magneten

Die Warenhäuser sind unter Druck und das wird nicht ohne Auswirkungen für die innenstädtische Einzelhandelslandschaft bleiben. Das wiederholt ins Gespräch gebrachte Zusammengehen von Karstadt und Kaufhof konkretisiert sich unter dem Druck der Karstadt-Krise. Damit wird mittelfristig wohl manches der mehr als 200 großen Warenhäuser zur Disposition stehen und sich das Einzelhandelsgewicht in Großstädten verschieben. Entsprechendes gilt für Mittelstädte und Nebenlagen, in denen die Hertie-Insolvenz bereits zu Schließungen geführt hat, auch die verbliebenen Filialen sind nicht zu retten.

Zu den buchhändlerischen Fragezeichen eines Zusammenwachsens der Warenhauskonzerne gehört u.a. die Zukunft von Shop-in-Shop-Buchhandlungen, wie sie die DBH in 26 Karstadt-Häusern betreibt. Weitere Aspekte:

  • Auch wenn die Warenhäuser zuletzt weiter an Attraktivität verloren haben,  drohen Städte bei weiteren Schließungen ihre Standortmagneten zu verlieren, was nicht ohne Folgen für den benachbarten Fachhandel bleibt, der veränderte Laufwege und eine geringere Publikumsfrequenz einkalkulieren muss.
  • Eine ohnehin bestehende Handlungsoption, das Buch-Sortiment zu erweitern (PBS, andere Medien), enthält auch die Möglichkeit, die Lücken des Warenhauses zu schließen und eine verbreiterte Grundversorgung sicherzustellen.
  • Grundsätzlich müssen bisherige Warenhaus-Kunden als Buchhandels-Klientel neu entdeckt und umworben werden.

Denn: Insgesamt gehen der Branche mit der Schwächung des Warenhaus-Buchhandels bereits jetzt Umsätze verloren, auch weil dort zum Teil schlechter bestückt und nachgeordert wird. Dass die Warenhaus-Zielgruppe weniger gut erreicht wird, spüren vor allem die Taschenbuch- und die Kalender-Verlage.

aus: buchreport.express 21/2009

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fehlende Magneten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September - 21. September

    Next 2018

  3. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  4. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  5. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018