Fünfmal mehr Verstöße

An der Schwelle zum E-Book-Zeitalter dürfte dieser Bericht deutschen Verlegern trotz der jüngsten Hadopi-Offensive der französischen Nachbarn Bauchschmerzen bereiten. Die „New York Times“ zeigt, dass die wachsende Zahl von digitalen Büchern das Problem der Online-Piraterie verschärft hat. Während das Einscannen von Büchern früher zu aufwändig gewesen sei, sei der Schritt vom (legalen) digitalen Buch zur Raubkopie bis dato kleiner geworden. Weshalb immer mehr urheberrechtlich geschützte Bücher auf Webseiten wie Scribd und Wattpad oder File-Sharing-Dienste wie RapidShare und MediaFire zu finden seien. Mitarbeiter aus Verlagen wie Hachette Book Group, John Wiley & Sons (wo drei Personen nichts anderes täten als Piraten suchen) und Random House bestätigen in dem Artikel den bedenklichen Trend – allein im April habe Wiley in 5000 Fällen (fünf Mal mehr als vor einem Jahr) interveniert.

Der Furcht vor Onlinepiraterie entgegen stehen Analysen, nach denen kostenlos ins Internet gestellte Bücher den Absatz der Print-Fassungen sogar ankurbeln. So hat kürzlich ein Doktorand anhand von 40 Titeln, die von Verlagen selbst kostenlos ins Netz gestellt wurden (darunter Random House), und mit Hilfe von Bookscan-Zahlen untersucht, wie sich der Absatz der gedruckten Bücher entwickelt hat. Demnach stieg dieser in den acht Wochen nach der Online-Aktion um durchschnittlich 9% im Vergleich zu den acht Wochen vor der Gratis-Fassung. Ein Ergebnis, das der Free-Philosophie von Chris Anderson („Wired“-Chefredakteur und Erfinder der Long Tail-Theorie) entspricht.
nytimes.com, johnhiltoniii.org, wired.com

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fünfmal mehr Verstöße"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 17. November

      Bundesweiter Vorlesetag

    3. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis