Beck öffnet Paket für Fachbuchhandel

Im Streit zwischen der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Sortiments- und Fachbuchhandlungen (AWS) und dem marktführenden Rechtverlag C.H. Beck zeichnet sich eine Annäherung ab. Der AWS hatte Anfang April in einem offenen Brief moniert, dass Beck ein E-Book-Paket ausschließlich direktvermarkte.

Jetzt meldet die AWS: In einem Schreiben an seine Vertriebspartner teile der C.H.Beck Verlag mit, dass Fachbuchhandlungen künftig das – bisher ausschließlich über den Verlag beziehbare „beck-eBibliothek-Paket“ anbieten und verkaufen können. Von dieser Regelung seien allerdings zentrale Kundengruppen ausgenommen, so dass sich das Potenzial für den Buchhandel deutlich reduziere.

Der AWS-Vorstand will im Rahmen der AWS-Jahrestagung (am Montag und Dienstag im  Bonner „Maritim“) mit Vertretern von C.H.Beck weitere Gespräche führen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Beck öffnet Paket für Fachbuchhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten