Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Piper-Autor und ARD-Korrespondent Thomas Roth erhält Journalistenpreis

Der Russlandexperte Thomas Roth wird für seine Publikationen mit dem mit 20.000 US-Dollar dotierten »Journalistenpreis des Kooperations-Rats Schweiz|Russland« geehrt. Die Jury zeigte sich besonders von seinem letzten Buch »Russland. Das wahre Gesicht einer Weltmacht«, erschienen im Piper Verlag, überzeugt.
Die Preisverleihung findet während des Kongresses der »World Association of Russian Press« im Juni in Luzern statt

Thomas Roth, der 1995 als erster Journalist den »Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus« erhielt, wurde 2009 bereits mit dem »Liberty Award« für Berichterstattung aus dem russisch-georgischen Krieg ausgezeichnet.
Seit Dezember 2008 leitet Roth das ARD-Studio in New York.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Piper-Autor und ARD-Korrespondent Thomas Roth erhält Journalistenpreis"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017