Crichton wird nicht zum Ludlum

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ widmet sich dem posthum im November bei Harper Collins erscheinenden Roman von Michael Crichton: „Pirate Latitudes“ spiele auf der karibischen Insel Jamaika im 17. Jahrhundert. Statt eines Technothrillers, Crichtons Spezialität, solle also ein Abenteuerroman postum die Bestsellerlisten stürmen, in einer Startauflage von 1 Mio Exemplaren. Entdeckt habe den vollendeten Roman ein Assistent des Schriftstellers in dessen Computerdateien, neben dem ersten Drittel eines zweiten Romans. Obwohl Crichton eine Fülle von elektronischen Dateien hinterlassen habe, plane Harper Collins keine neue Reihe von Büchern, die Crichton nur als Markennamen auf dem Umschlag trügen.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 29)

BUCHHANDEL

Orell Füssli: CEO Sönke Bandixen rechnet 2009 auch im Buchmarkt mit einem „rezessiven Umfeld“.
handelsblatt.ch

BÜCHER & AUTOREN

Hörbuch-PreiseWDR und Hessischer Rundfunk (HR) wollen ihre Hörbuch-Preise (Deutscher Hörbuchpreis, Hörbuch des Jahres) von 2010 an in Köln in einer gemeinsamen Zeremonie im Rahmen der LitCologne verleihen.
fr-online.de

Günter Grass: eröffnet in der Berliner Parteizentrale der SPD seinen persönlichen Wahlkampf.
faz.net, tagesspiegel.de, „Süddeutsche Zeitung“ (S. 11)

Gabriel García Márquez: ist Gerüchten entgegengetreten, er habe mit dem Schreiben aufgehört.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 29)

Peter von Matt: Der Schriftsteller äußert sich ebenso zum Schlagabtausch mit den bösen Deutschen – bei der offenen Attacke brächen alte Wunden auf.
nzz.ch
 

ONLINE

E-Book: Kindle-Alternative Netbooks boomen und beflügeln Displayhersteller.
„Financial Times Deutschland“ (S. 7)

MEDIEN & MÄRKTE

Medien: Können Zeitungen auf dpa-Meldungen verzichten?
tagesspiegel.de

Medien: Wie kann der „Bild“-Konzern Springer in Zukunft wachsen? Der Printriese stöhnt nicht wie Konkurrent Bertelsmann über einen Schuldenberg.
„Handelsblatt“ (S. 12)

Medien: Verlage laufen Sturm gegen Internetpiraten, Nachrichtenagenturen und Printmedien fürchten um ihre Inhalte.
„Financial Times Deutschland“ (S. 8)

Mittelstand: Fast jeder fünfte Unternehmer will Stellen abbauen.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 17)

Kino: Kinowerbung keine Träne nachzuweinen.
welt.de

SZENE

Kate Moss: steht nicht mehr mit Kohlehydraten auf Kriegsfuß und will sogar ein Kochbuch verfassen.
spiegel.de

Szenesprache: Wie sich der Duden bei der Jugend einschleimt.
welt.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Crichton wird nicht zum Ludlum"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Liegt das nächste Silicon Valley in China?  …mehr
  • Push-Nachrichten – ein Segen, der nicht zum Fluch werden sollte  …mehr
  • So funktioniert die Business-Kommunikation nach der DSGVO  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Seethaler, Robert
    Hanser, Berlin
    2
    Schätzing, Frank
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
    Ullstein
    13.08.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. August - 25. August

      Gamescom

    2. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    3. 31. August - 5. September

      IFA 2018 – Internationale Funkausstellung

    4. 3. September

      buch aktuell 3*2018

    5. 5. September - 15. September

      Internationales Literaturfestival Berlin