Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Thais im Bücherrausch

Frankfurt, 7.4.2009 – “Develop yourself by reading” lautete das Motto der diesjährigen Bangkok International Book Fair (26. März bis 6. April), die gestern zu Ende ging. Mit einer Fläche von 20.000 Quadratmetern, 427 Ausstellern aus 19, vornehmlich asiatischen, Ländern und rund 1,5 Millionen Besuchern konnte die Messe an das Niveau des vergangenen Jahres anknüpfen. Und auch wenn die Veranstalter weniger Besucher zählten (2008: 1,7 Millionen) – wer kam, zeigte sich einkaufsfreudig: Insgesamt seien, nach Angaben des Veranstalters, des Verbands der Verleger und Buchhändler Thailands PUBAT, Bücher, Zeitschriften etc. im Wert von über 600 Millionen Baht (12,5 Millionen Euro) verkauft worden. Das entspricht einer Steigerung von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der “Einkaufsrausch“ schlug sich auch auf die Umsatzzahlen der deutschen Buchhandlung nieder: “Der Buchladen” konnte seinen Umsatz verdreifachen. Und auch die Franzosen, die in diesem Jahr Gastland waren, zeigten sich zufrieden.

Das Hauptaugenmerk der Veranstalter lag auch in diesem Jahr auf der Leseförderung – nicht zuletzt, da das Leseverhalten nach Erhebungen des National Statistical Office Thailands wieder rückläufig ist (2005: 69,1 Prozent/2009: 66,3 Prozent). Das Engagement der Messe wird von politischer Seite ausdrücklich unterstützt, so eröffnete Prinzessin Sirindhorn die Messe am Nachmittag des 26. März. Startpunkt ihres traditionellen Rundgangs war der Deutsche Gemeinschaftsstand, wo neben der Präsentation von 500 Titeln aus 150 deutschsprachigen Verlagen eine Ausstellung Einblick in das Schaffen renommierter deutscher Kinderbuch-Illustratoren gab. Die Ausstellung wurde vom Goethe-Institut Thailands präsentiert, das als Partner der Frankfurter Buchmesse den Gemeinschaftsauftritt mit organisiert hatte. Finanziell unterstützt wurde der Auftritt vom Auswärtigen Amt.

Das Fachprogramm bot insgesamt 66 Seminare und Workshops. Unter anderem begeisterte hier der deutsche Autor und Moderator Joachim Hecker im Rahmen der Vorstellung seiner kürzlich ins Thai übersetzten Experimentierbücher mit spielerisch vermittelten physikalischen Experimenten sein Publikum. Einen weiteren deutschen Beitrag im Messeprogramm leistete die Berliner Illustratorin Nadia Budde, die im Vorfeld der Messe – vom 23. bis zum 25. März – einen dreitägigen Zeichenworkshop für thailändische Studenten angeboten hatte. Die Ergebnisse wurden im Foyer der Messe präsentiert.

Jährlich werden 13.348 Neuerscheinungen in Thailand auf den Markt gebracht und damit ein Umsatz von 400 Millionen US-Dollar erzielt. Die Zahl der Verlage liegt zwischen 500 und 1.000, die der Buchhandlungen bei etwa 2.000.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thais im Bücherrausch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften