Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Süßes Gift oder attraktive Erlösquelle?

Expertentagung Medienrecht am 27. April 2009 im Literaturhaus München

Die öffentliche Diskussion um das Digitalisierungsprojekt GoogleBooks hält an, Gegner und Befürworter liefern sich einen offenen Schlagabtausch. Bis zum 5. Mai müssen sich deutsche Verlage und Autoren entscheiden, ob sie aus dem Google-Vergleich aussteigen oder an ihm teilnehmen möchten.

Die Akademie des Deutschen Buchhandels veranstaltet vor diesem Hintergrund in Kooperation mit der Rechtsabteilung des Börsenvereins am 27. April 2009 im Literaturhaus München eine Expertentagung Medienrecht: „Süßes Gift oder attraktive Erlösquelle? – Auswirkungen des Google Book Settlements auf deutsche Verlage“.

Experten und Praktiker stellen Chancen und Gefahren dar, die das Google Book Settlement für Rechteinhaber birgt. Die Vereinbarung, die Google mit den amerikanischen Autoren und Verlegerverbänden getroffen hat, wird im Hinblick auf ihre Auswirkungen für die deutsche Verlagsbranche analysiert und diskutiert. Die Hintergründe des Vertragsschlusses werden von den amerikanischen Verhandlungsführern aus erster Hand dargestellt. Neben Verlags- und Autorenverbänden sowie Bibliotheken kommt auch ein Vertreter von Google zu Wort.

Die Konferenz richtet sich an Rechteinhaber, Geschäftsführer und Juristen in Verlagen, Verlagsleiter, Mitarbeiter von Lizenzabteilungen und Anwälte.

Themen der Konferenz sind u. a.:

• Überblick und Analyse des Google Book Settlements

• Chancen und Risiken des Google-Vergleichs

• Mögliche Strategien der Rechteinhaber

• Handlungsempfehlungen deutscher Verlegervereinigungen

• Diskussion und Analyse der Thematik mit internationalen Experten sowie Vertretern von Google

Es werden u. a. folgende Referenten erwartet:

Michael Boni (Boni & Zack LLC), Santiago de la Mora (Google), Michael Healy (Book Industry Study Group), Dr. Uwe Jochum (Bibliothek der Universität Konstanz), Dr. Nils Rauer (Lovells LLP), Jessica Sänger (Börsenverein des Deutschen Buchhandels), Dr. Robert Staats (VG Wort), Matthias Ulmer (Verlag Eugen Ulmer).

Dr. Matthias Lausen (Institut für Urheber- und Medienrecht) und Dr. Christian Sprang (Börsenverein des Deutschen Buchhandels) führen durch den Tag.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie in Kürze unter

http://www.buchakademie.de/www/set.php3?src=/konferenzen/konferenz.php3&id=36

Ansprechpartnerin für diese Pressemitteilung:

Judith Horsch, Leitung PR, 089 / 29 19 53 – 65, judith.horsch@buchakademie.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Süßes Gift oder attraktive Erlösquelle?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse