Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Abschied vom Hörverlag

Nicht einmal sechs Monate nach seinem Antritt als kaufmännischer Leiter beim Hörverlag sagt Philip Roeder überraschend Adieu. Wie der Münchner Verlag mitteilt, erfolgte die Trennung „in beiderseitigem Einvernehmen“ – vermutlich am Ende der Probezeit von Roeder; über eine Nachfolge sei noch nicht entschieden worden.

Im Juni 2008 hatte sich der Wechsel Roeders von Suhrkamp nach München, als Nachfolger von Johannes Stricker, abgezeichnet.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Abschied vom Hörverlag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    2
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    06.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis